Parkfest 2007

Nachdem der Bürgerverein bereits 2006 etwas mehr Verantwortung zur Gestaltung des Parkfestes übernommen hatte, wurde zur konstituierenden Sitzung des Parkfestkomitees 2007 festgelegt, uns formell noch mehr Verantwortung zu übergeben.

Da man mit seinen Aufgaben wächst und bei den Mitwirkenden sowieso nichts schief gehen kann, haben wir dies gerne gemacht. Los gingen die Vorbereitungen bereits im September 2006 mit der Fördermittelbeantragung. Vom Kulturamt der Stadt wurde auch ein Betrag bewilligt, der die Grundsicherung des Festes ermöglichte, der Rest musste wieder durch Sponsoring aufgebracht werden.

Der Leitgedanke des Parkfestes als Fest der Vereine, Bürger und Einrichtungen im Stadtteil rund um die Emmauskirche mit Großer Kunst von kleinen Leuten, Bastelständen, dem Markt der Möglichkeiten im Stadtteil sollte beibehalten werden.

Die inhaltlichen Schwerpunkt wurden wieder von der Kirchgemeinde, dem OFT „Club Sellerhausen“, der „Adolf – Diesterweg“ – Schule und dem BIP Kreativitätsgymnasium mit Darbietungen auf der Bühne und kreativen Angeboten im Park gesetzt. Eine Gastrolle übernahm die 24. Grundschule mit einem musikalischem Gruß von nebenan. Die bereits genannten Stände im Park wollten der Kindergarten des BBW, die Hans –Christian – Andersen Grundschule und natürlich wir als Bürgerverein ergänzen.

Die Vorbereitungen liefen also reibungslos. Einziges Problem war die im Vorfeld schlecht abzuschätzende Wetterlage. So erarbeiteten wir sogar noch ein Regenprogramm. Leider wanderte dies in den Shredder. Welch Verschwendung, wenn man bedenkt, wie viel Schatten das Blatt zum Parkfest hätte spenden können. Die Sonne schien bei 37 °C.

Trotz der Hitze sahen die Besucher des Parkfestes ein tolles Programm von Breakdance, HipHop Showdance, Theaterstücken, bis Klassik und Rock auf der Bühne im Park und in der Kirche – alles von den Vereinen aus dem Stadtgebiet dargeboten. Abgerundet wurde das Bühnenprogramm durch „Bolschoi Bambule – Die verrückte Küche“ zu Beginn und dem Melancholikrock von Lop Nor zum Abschluss.

An unserem Stand im Park wurde vom Malermeister Bernd Frank wieder unermütlich Kinderaugen zum Glänzen gebracht, indem er ihnen half, selbst gefertigte Pappschmetterlinge zu bemalen. Ebenso konnten am Infostand einige interessante Gespräche geführt werden, bei denen wir vier neue Mitglieder gewinnen konnten.

Im restlichen Park herrschte wie immer Gewusel. Vor allem Kinder nutzen die vielfältigen Angebote von Kinderschminken, Gipsmasten, Tombola, Spielmobil, Stadtteilrally, Kirchenquiz, und und und….. Wem es nach dem Wettdachdecken doch zu warm wurde, konnte in der Kirche Ausstellungsstücke von Schülerarbeiten der BIP Kreativitätsgymnasium und der Adolf – Diesterweg Schule begutachten.

Der Kuchenbasar von vielen freiwilligen Bäckern und Helfern ermöglicht, hielt ebenso wieder viele kulinarische Leckerbissen bereit.

Ein weiterer Höhepunkt des Festes war die Preisverleihung zum Fotowettbewerb, den wir gemeinsam mit dem Jugendclub veranstalteten. Nicht nur die Anzahl der Teilnehmer am Fotowettbewerb überraschte uns positiv, sondern auch die Resonanz des Publikums, die sich an der Abstimmung beteiligte.

Es zeigt sich, dass das Konzept des Parkfestes über die Stadtteilgrenzen hinweg Anerkennung findet, da mit wenigen Mitteln und hohem persönlichen Engagement der Beteiligten viele kreative Angebote zum Ausprobieren einladen.

Vielen Dank nochmals an Alle, zum am Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Impressionen:

BV Sellerhausen Stünz
Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.
Archive