2. Teichkonzert zur Vollmondnacht am 01. September 2012

Nach der gelungenen Veranstaltung des letzten Jahres waren wir natürlich auf die Fortsetzung dieses Jahr gespannt. Die Erwartungshaltung war hoch, zumal unser Teichkonzert gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung des Kulturfestivals „Ostlichter“ bildete. Unsere Hoffnungen wurden nicht enttäuscht und über 350 Besucher konnten sich überzeugen, dass Sellerhausen – Stünz auch Kultur kann.

Die Ufer des Teiches bieten ein einmaliges Ambiente. Bäume, Wasser, Wiese, Schilf, der kleine Hügel – man könnte meinen, dass dieses Ensemble extra für diese Veranstaltung so gestaltet wurde. Die vom Bürgerverein provisorisch errichtete Bühne passte sich dem an. Die zum Einbruch der Dunkelheit und Aufgang des Vollmondes entzündeten Öllampen rundeten das Bild ab und sorgten für die einzigartige Atmosphäre.

Bald schon erklangen die ersten Akkorde am Klavier. Sophie Graf , Martina Hergt und Anja Hintersdorf am Saxophon stimmen die Besucher gekonnt auf den Abend ein.

Das Hauptprogramm widmete sich dieses Jahr – als Gegenpol zur uns bald erwartenden kalten Jahreszeit – Liebesliedern und Liebestexten aus drei Jahrhunderten. Trotz der aufziehenden Kälte wurde den Besuchern etwas wärmer um das Herz.

„Leise fliehen meine Lieder durch die Nacht zu dir“- So der Titel des Programmes – spannte einen Bogen über die Mutterliebe, die ersten Liebeserfahrungen, zu Liebesfreuden und Liebesschmerz. Dabei durften Werke der Romantiker Schubert, Schumann und natürlich Rilke nicht fehlen. Eindrucksvoll, wie engagiert Sopranistin Susanne Scheinflug, begleitet von Martina Hergt am Klavier, die Lieder darbot. Die Liebesgedichte und -texte wurden gefühlvoll von Michaela Khamis vorgetragen. Man merkte den drei Künstlerinnen die Freunde und den Spaß an der Musik förmlich an. Kein Wunder, dass der Funke rasch auf das sachkundige Publikum übersprang, das ergriffen lauschte und nach Ende der Stücke umso lauter applaudierte.

Abgerundet wurde das Teichkonzert von einer kleinen Feuershow. Feuerbälle, -ringe und -reifen erleuchteten die Ufer des Teiches und sorgten für einen würdigen Abschluss des Konzertes.

Zumindest bei der Feuershow hat sich an diesem Abend niemand die Finger verbrannt. Wie das beim Hauptthema des Abends gelaufen ist, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Ein großes Lob und Dankeschön an die Künstler, die Techniker und alle Helfer, die das Teichkonzert wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen.

Der Bürgerverein bedankt sich ebenfalls ausdrücklich bei allen, die uns beim Konzert mit ihren großzügigen Spenden unterstützt haben. Wie angekündigt wird der Bürgerverein sich finanziell an der Weiterntwicklung und Aufwertung des Volkshaines Stünzer Park beteiligen. Vielleicht können sich die Besucher unseres 3.Teichkonzertes im Jahr 2013 bereits davon überzeugen.

BV Sellerhausen Stünz
Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.
Archive