Teichkonzert am 29.08.2015 „Teufelsgeige & Brummtopf im Mondlicht“

IMG_6358Ja, ich bin ein Träumer, denn nur Träumer finden den Weg durchs Mondlicht und erleben die Morgendämmerung bevor die Welt erwacht.

(Oscar Wilde)

Unter diesem Motto fand das nunmehr 5. Teichkonzert des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz in der lauen Vollmondnacht am 29.08.15 am Rande des Teichs im Volkshain Stünz statt.

Zuvor – also kurz nach der Morgendämmerung – errichtet ein gutes Dutzend handwerklich und administrativ begabter Aktivisten des Bürgervereins einen Traum von einer Bühne.  Während die Bühnenbauer für die Konkurrenzveranstaltung von „Unheilig“ das Völkerschlachtdeckmal 3 Tage die Tabaksmühle blockierten, verließ der Laster von Straßenbau Handke nach gut 1 ½ Stunden den Teichrundwanderweg, ohne auch nur einen Passanten behindert zu haben.

Genauso routiniert begann gegen 16.00 Uhr der Aufbau der Technik durch Dietmar Virgenz und sein Team von 1a Klang. Boxen, Mikros, Kabel, Verbindungsstecker, Beleuchtung, Mischpult… alles muss an seinen Ort und erfordert seine Zeit. Der geneigte Konzertbesucher bekommt von der Technik meist gar nicht mit – nur wenn es doch einmal rauscht, dröhnt oder knackt. Bei uns also nie!

Zwei Stunden später wird die Verpflegungsstation errichtet. Auch wenn die Kohle am Anfang etwas störrisch ist, erhalten alle Roster nach gutem Zureden von Martin Handke und Jean Peuker eine gesunde Farbe. Die wohl temperierten Getränke sind bereitet und das Team vom Bürgerverein hat bald alle Hände voll zu tun.

Auch wenn nach dem Zuspruch der letzten Jahre unsere Erwartungen übertraf, bleibt immer die Frage, wie viele Bürger wir dieses Jahr in den Bann des Teichkonzertes ziehen können. Kurz nach 19.00 Uhr erscheinen die ersten Gäste. Deutlich mehr als 500 Besucher werden es am Ende sein, die diesmal erst unserer Einladung und dann begeistert der Musik von der „Fiddle Folk Family“ folgten.   Dietmar Kühne führte souverän wie Thomas Gottschalk – nur ohne Locken- durch den Abend. Die Band lässt sich nicht lumpen und bring mit ihren Waisen das Publikum zum Mitklatschen und Mitwippen – zum Tanzen ist leider kaum Platz. Neben flotten Melodien ist der eine oder andere flotte Spruch zu hören, mit dem Bandleader Andreas Klingner seine erwachsenen Söhne  strietze diese feuerten nicht weniger flott zurück. Spätestens beim gemeinsamen Duett auf einer Gitarre sind sie wieder vereint. Ein Träumchen in der Vollmondnacht!

Gegen 22.30 Uhr endete das Konzert. Die letzten Stecker und Kabel wurden gegen 0.00 Uhr aus dem nassen Gras gefischt. Die Reste der Theke werden zur Familie Bärsch/Dunker gehievt und die übrigen Würste und Getränke  in den Kühlwagen von Oliver Urban verfrachtet. Der Rückbau der Bühne erfolgte am nächsten Morgen ähnlich schnell, wie sie hin gezaubert wurde.

Die Konzertreihe ist inzwischen ein Highlight im Kulturkalender des Stadtteils und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So war es besonders erfreulich, dass die Besucher über 500,00 € für die 2. Ausbaustufe des „Kletterorchester Spielplatzes“ spendeten. Der Vorsitzende des Bürgervereins, Axel Kalteich, war überwältigt von diesem Zuspruch und freut sich bereits auf das nächste Jahr, in dem auch gleichzeitig der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz sein 10 jähriges Bestehen feiert.

Vielen  Dank nochmal an alle Besucher des Teichkonzertes und an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die an dessen Erfolg ihren Anteil hatten.

 

BV Sellerhausen Stünz
Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.
Archive