Erfolgreiches Teichkonzert am 12.08.2023 im Stünzer Park mit dem Blaswerk Leipzig

Am Samstag war es soweit – endlich! Nach 3 Jahren fand vor mehr als 400 Besuchern wieder das beliebte Teichkonzert statt. Zwei Jahre musste Corona-bedingt ausgesetzt werden und im letzten Jahr fiel es buchstäblich ins Wasser.

Aber den beiden eingespielten Teams vor Ort waren die Zwangspausen nicht anzumerken – alles hat super geklappt, Dank dem Team Dietmar Kühne für Organisation, das Team Martin Handke für Auf- und Abbau der Bühne und dem Team von Dietmar Virgenz für die Technik zu 1a-Klang des Musikerlebnisses!

Die über 20 Musiker des Blaswerk Leipzig sorgten für beste Stimmung: Mackie Messer, Takarafina, Sir Duke, You make me feel so young, They can’t take that away from me, Benny Goodman’s: sing sing sing – das sind nur einige der Titel, die das Publikum zum Mitwippen und Mitschwingen brachten. Schwungvoll moderiert und immer wieder gesanglich begleitet von Conny (Cornelia Steinecke), gab es die ganze Bandbreite von Jazz, Filmmelodien, Swing, Latin und Bossanova; Herausragend immer wieder einzelne Soli von Klarinette, Altsaxophon, Percussion, Flügelhorn und Querflöte.

Die Einführung erfolgte durch Dietmar Kühne und Axel Kalteich, die in der Pause auch Informationen zum Stand der Teichentschlammung, der Sanierung des Rietzschkebachbettes und den damit verbundenen Mühen der Ebene (Verwaltung) gaben. Um das weiter zu unterstützen – der Bürgerverein hat mittlerweile die Patenschaft über den Teich übernommen – wurden in der Pause auch Spenden gesammelt.

Auch das gut gemischte Publikum hatte nichts vergessen in der Zwischenzeit – die Profis waren mit Decken, Stühlen und Mückenspray gekommen, letzteres wurde aber zum Glück nicht gebraucht, schon gar nicht von denjenigen, die nach der Pause das Tanzbein schwangen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, die gut eingespielten Teams des Bürgervereins versorgten mit frischen Rostern vom Grill und einer guten Getränkeauswahl, darunter eine große Bierspende von Huggelwirt Oliver Urban.

Ja, ohne Sponsoren ist eine solche Veranstaltung nicht möglich, deshalb freute sich der Bürgerverein über die Unterstützung des Suite Hotels, von den Unternehmen Stein – und Glas Schneider, Akki Notbohm, Dunker Bestattungen, Alippi, Helfende Hände, Martin Handke und Privatpersonen wie Dr. Mario Seelmann. Zudem unterstützt das Kulturamt der Stadt Leipzig die ansonsten komplett ehrenamtlich gestemmte Veranstaltung.

Mit Atlantic Avenue, Blues in the high Caravan und As long as I’m singing ging dieser beschwingte Abend dann zu Ende – perfekten Melodien für diesen Sommerabend, die zeigten: Musik ist ein Lebenselixier.   sal

Anwohnerinformation DB AG

.

uns erreichte die beigefügte Mitteilung der DB AG zu Nachtbauarbeiten an der Eisenbahntrasse im Stadtteil bis zum 18.08.2023.

Bleibt zu hoffe, dass sich die Beeinträchtigungen für die Anwohner tatsächlich im Rahmen halten und auch unser Teichkonzert am 12.08.2023 nicht weiter gestört wird…

PDF-Download: Mitteilung Nachtbauarbeiten DB AG_2023

 

10. Teichkonzert im Volkshain Stünz am 12.08.2023

.

Wir freuen uns, in diesem Jahr das Teichkonzert im Volkshain Stünz nach mehrjähriger Pause und letztjährigem Ausfall wegen schlechtem Wetter wieder mit frischem, neuem Leben zum Klingen bringen zu können.

Lassen Sie sich diesmal von dem Blaswerk Leipzig – ein Mix aus Big Band, studentischem Blas- und Jazzorchester an der Universität Leipzig begeistern und verzaubern. Eine Band, die mit der Besetzung aus Blasinstrumenten aller Art, zusammen mit Bass und Schlagzeug und durch die Begleitung von Sängern und Sängerinnen mit fetzigen Sounds den Abend zum Schwingen bringen werden.

Und nicht nur das, mit ihrem reichhaltigen Repertoire, bestehend aus Big Band typischen Titeln, bekannten Filmmusiken., Jazz, Swing, südamerikanische Rhythmen, Funk und Pop entsteht viel Raum für das Publikum auch dieses Jahr wieder am Teichufer das Tanzbein zu schwingen. Es ist garantiert für jedermanns Geschmack etwas dabei. So lasst uns auch dieses Mal wieder dem Abend mit viel Spannung entgegensehen. Let’s have a Party!

Termin: 12. August 2023 um 20.00 Uhr
Ort: Am Ufer des Teiches im Volkshain Stünz
Veranstalter:. Bürgerverein Sellerhausen Stünz
Eintritt: frei

Die Besucher können sich rund um den See einfinden und auf mitgebrachten Decken und Stühlen dem Konzert lauschen. Vor der Konzertbühne werden vom Bürgerverein zusätzliche Sitz- und Tanzgelegenheiten angeboten. Damit richtige sommerliche Picknickstimmung aufkommt sorgt der Bürgerverein für das leibliche Wohl.

Axel Kalteich (BV-Vorsitzender) unter 0163 – 279 62 91 oder
Dietmar Kühne unter 0341-65 23 57-50 / 0171-15 77 385

Gute Stimmung beim Parkfest am 02.07.2023

Es war nun bereits das 17. Park- und Stadtteilfest, das der Bürgerverein seit 2006 organisierte. Mit dem Coronajahr 2020 werden nun junge Menschen im Stadtteil volljährig, die das gar nicht anders kennen. Und das ist erst einmal eine Leistung, dass wir so lange durchgehalten haben.

Dabei beginnen die Vorbereitungen für so ein Fest bereits kurz nachdem der letzte Drops des Sellerhäuser Goldregens gelutscht ist. Eine frühe Terminfindung sichert die Kapazitäten vieler Partner und gewährleistet die bekannten Höhepunkte im Folgejahr. Abrechnung und Beantragung von Fördermitteln, Einholen von Genehmigungen, Programmvorbereitung, Überarbeitung, Druck, Aushang und Verteilung von Werbemitteln, Verträge mit den kommerziellen Angeboten, Ideensammlungen zu kreativen Angeboten, Sponsoren- und Kuchenspendenakquise, Personaleinsatz- und Logistikplanung, Erstellung der Bedarfslisten, Beschaffung der Verbrauchsmaterialen – so geht ein Jahr ganz schön schnell rum…

Drei bis 4 Tage vor dem Fest läuft die heiße Phase an und die Fragen: „Wie wird das Wetter? Reichen Bänke, Zelte und Lagerfläche auf Pickup und Anhänger? Kommen genug Kuchenspenden? Sind alle Mitstreiter an Bord?“ stehen im Blickpunkt.

Auch in diesem Jahr waren alle Bedenken unbegründet. Pünktlich 9:00 Uhr stehen mehr als 10 Leute im Park, bauen Bühne, Technik, Bänke, Tische und Zelte auf, holen weitere Tische und Stühle aus der Emmauskirche, schmücken den Park mit Wimpel. Später kommen die Standbetreiber und bereiten ihre Angebote vor. Alles läuft routiniert und bald auch der erste Kaffee die Kehlen hinunter. Gestärkt wurde das Aufbauteam in diesem Jahr von einer köstlichen Plätzchenspende vom neuen Kaffee in der Wurzner Straße 155. Die Chefinnen Ana und Maria ließen es sich nicht nehmen, die Mürbeteig-Karamell-Kreationen persönlich vorbeizubringen.

Gegen 11:00 Uhr beginnt der Gottesdienst und die ersten Besucher strömen langsam in den Park. Nahezu pünktlich beginnt die Schülerband TASTEviel&SAITIG, gefolgt vom Sing- und Tanzprogramm der Hans-Christian-Andersen Grundschule, das von der zahlreichen Elternschar frenetisch bejubelt wird. Getragener, fast schon schwebend, gleiten die Paare des Tanzclubs Grün-Gold-Leipzig über die Bühne.

Im Park herrscht inzwischen reges Gedränge an den über 20 Ständen und Mitmachangeboten. Ab und zu übertönen ein AUA nach einem verfehlten Hammerschlag beim Vogelhäuserbasteln oder ein Martinshorn des Schaufahrzeuges der Polizei den kräftigen Geräuschpegel des Festes. Siebdruck, das Glücksrad, Papierhüte, Henna-Tattoos, Riesenseifenblasen, Pfahlbemalung, Origami, Baumklettern, Schachspiel, Geschicklichkeitsparcours, das Spielmobil der Kindervereinigung – es wurde wieder Einiges geboten für die jungen Bewohner unseres Stadtteils und bald schon bilden sich Warteschlangen vor den einzelnen Ständen. Über 40 aktive Mitmenschen des Bürgervereins halfen mit, um den Andrang zu bewältigen.

Dank vieler leckerer Kuchenspenden können wir die Schlange am Kuchenbasar dieses Jahr ca. 1 ¼ Stunden aufrechterhalten – dann ist auch hier alles alle.

Während sich die Älteren am Gebäck laben, erfreuen sich die kleineren Kinder im Gemeindesaal beim Puppenspiel des Theaters im Globus. Die Inszenierung von „Hase und Igel“ weicht vom bekannten Muster ab und ist auch für Erwachsene sehr unterhaltsam.

Auf der Bühne spielt derweil Emil Petrov mit Freunden und Schülern das Programm seiner Gitarrenschule, bevor die Kindertanzgruppe TAKTIV die Bretter erobert. Kurz danach können bei den Mitmachtänzen alle mitmachen.

Gut frequentiert ist ebenfalls die feierliche Wiederinbetriebnahme der auf Betreiben des Bürgervereins restaurierten Handschwengelpumpe vor der Wurzner Straße 143. Tatsächlich werden nicht nur warme Worte und kalter Sekt gereicht, sondern auch einige Gießkannen frisch gepumpten Wassers an die Baumscheiben vergossen.

Von der Traufe in den Regen, denn unter einem in den Bäumen hängenden, seltsam anmutenden Gebildes versammeln sich die alten Hasen unter den Kindern und warten auf den Countdown. Die Geschichte vom Schatz des Kohlbauern ist rasch erzählt und bald öffnet sich unter großem Jubel und Geschrei der Goldregen und knapp 10 kg Süßigkeiten rieseln hinab.

Im Park wird es nun ruhiger, denn in der Emmauskirche führen die Kinder- und Jugendchöre, begleitet vom Orchester der Gemeinde, die Kinderoper Brundibar auf. Nicht nur die musikalische Umsetzung unter der Leitung von Kantor Konrad Pippel war ein bewegender Moment. Vor dem Hintergrund der Entstehungsgeschichte des Stücks im Prager Ghetto und der Aufführung von Kindern des KZ Theresienstadt, die nach der propagandistischen Ausnutzung durch die Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet wurden, wurde wieder deutlich, wohin Neid, Hass, Hetze und Missgunst führen.

So stimmt das Resümee unseres Festes umso zuversichtlicher, sind doch hier die unterschiedlichsten Menschen friedlich zum Feiern zusammengekommen und haben mit Rücksichtnahme und Verständnis für den anderen einen Beitrag für ein funktionierendes Gemeinwesen geleistet.

Wir bedanken uns beim Kulturamt der Stadt Leipzig für die Unterstützung und bei allen, die ihren Anteil am Gelingen unseres Stadtteilfestes hatten.

Besonderer Dank gilt Martin Handke, Dietmar Virgenz und Jens Belgert, ohne deren persönlichen Einsatz und der Bereitstellung der Transport- und Medientechnik das Fest so nicht hätte stattfinden können.   AK.

Umgestaltung des „Raketen-Spielplatzes“

.

Am 26.06.2023 wurde der Entwurf des neuen Spielplatzes in der verlängerten Emmausstraße vorgestellt. Dieser wird im Rahmen des Projektes Parkbogen Ost durch das ASG umgestaltet. Die Planerin hat viele tolle Ideen für eine Aufwertung des Areals entwickelt und dabei die Vorschläge der Kinder des Stadtteils berücksichtigt.
Auch die von uns gewünschte Beleuchtung im Umfeld soll wohlwollend geprüft werden.   AK.

Wir haben eine Handschwengelpumpe

Nach der Demontage im August 2022 wurde am 23.06.2023 die instandgesetzte Handschwengelpumpe vor der Wurzner Straße 143 mit Kran, Kraft und Kreativität wieder montiert. Sie spendet nun nicht nur Wasser für unsere Baumscheiben, sondern auch einen neuen Hingucker im Stadtteil. Die denkmalgeschützte Pumpe vom Typ Delphin stammt aus dem Jahr 1901. Nach unserer Kenntnis ist dies das erste Pilotprojekt in Leipzig, bei dem die historischen Bauteile aufgearbeitet und wiederverwendet werden konnten.

Die offizielle Einweihung findet am 02.07. um 16.00 Uhr im Rahmen unseres Stadtteilfestes statt.

Vielen Dank an alle, die bei der Umsetzung des Projektes mitgewirkt haben.

Bürgerschaftliches Engagement bewegt!   AK.

Stadtteilfest Sellerhausen-Stünz am 02.07.2023

.
Am 02.07.2023 ist es wieder soweit! Ab 12:00 Uhr findet rund um die Emmauskirche das vom Bürgerverein Sellerhausen-Stünz organisierte Parkfest statt.

Es präsentieren sich die hier aktiven Vereine und Einrichtungen mit vielen kreativen Mitmach- und Bastelangeboten und die Besucher finden Möglichkeiten sich über die Vielfalt des Stadtteiles zu informieren.

Ebenso findet der beliebte Kindertrödelmarkt statt.

Das kulturelle Bühnenprogramm wird von den im Stadtteil
ansässigen Schulen und Vereinen gestaltet.

Höhepunkt bildet um 17.00 Uhr die Kinderoper Brundibar, aufgeführt in der Emmauskirche von den Kinderchören, Jugendchor und Orchester der Emmauskirche unter Leitung von Konrad Pippel.

Hingewiesen sei zudem auf die von uns initiierte Wiederinbetriebnahme der historischen Handschwengelpumpe vor der Wurzner Straße 143a. Um 16.00 Uhr erfolgt vor Ort die offizielle Einweihung.

PDF-Download: Flyer Parkfest 2023

JUDITH VON HILLER – Schwebeflug

.

Der Bürgerverein

Sellerhausen – Stünz

präsentiert:

.

Am 29.06.2023 um 19.00 Uhr

Im Stadtteiltreff Plaußiger Straße 23

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten!

.

Judith von Hillers Lieder erzählen von Sehnsucht und Schwerelosigkeit, vom Suchen und Finden und von der Kraft, die in uns steckt. Ihre sanfte Stimme und ihr virtuoses Gitarrenspiel verzaubern, ihre Poesie beflügelt.  Auf ihren   Traumreisen schwebt sie durch den Sternenhimmel, fühlt die goldenen Hände der Liebe und findet das Glück in der Stille einer lauen Sommernacht. Sie erschafft mit ihren deutschsprachigen Pop-Chansons jenes wunderbare »Gänsehautgefühl«, das einen Konzertabend unvergesslich macht.

„Mit Judith von Hiller gehen Liedgedanken auf Seelenwanderung.“ (LVZ)

Einladung zum Mitmachen beim Sellerhäuser Park- und Stadtteilfest

.

WIR BRAUCHEN IHRE MITHILFE!

.

PARKFEST

Sonntag, 02. Juli 2023

rund um die Emmauskirche in Sellerhausen

10:30 – 18:00 Uhr

.

.

Kuchenspenden und Tombolagewinne gesucht!

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder fleißige Bäcker, die mit einer Kuchenspende unser Parkfest in Sellerhausen-Stünz kulinarisch unterstützen.

Und auch für die Tombola, mit deren Erlös das Parkfest finanziert wird, werden kleine oder große Preise gesucht! Wer kann helfen?

 

KUCHENSPENDEN

Kuchen können am 02. Juli 2023 ab 9:30 Uhr im Altenpflegeheims „Emmaus“ (Zum Kleingartenpark 28) in der Cafeteria abgegeben oder einfach zum Fest mitgebracht werden.

Kuchenspenden bitte bis zum 28. Juni 2023 anmelden:

Kontakt & weitere Infos: Andrea Virgenz, Tel.: 0341/2326022, E-Mail: info@bv-sellerhausen.de

 

TOMBOLASPENDEN

Spenden für die Tombola können beim Bürgerverein Sellerhausen-Stünz im Stadtteiltreff in der Plaußiger Str. 23 abgegeben werden. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.bv-sellerhausen.de.

Kontakt & weitere Infos: Axel Kalteich 0163/2796291; info@bv-sellerhausen.de

 

Das Parkfest organisiert sich ausschließlich ehrenamtlich!

Spendenkonto: Bürgerverein Sellerhausen, IBAN DE37 8605 5592 1100 685 800 

Klein Paris in Sellerhausen-Stünz, Boule – französischer Volkssport im Stünzer Park

„Leben wie Gott in Frankreich“ – diese Redewendung bezieht sich auf das Luxusleben von bestimmten französischen Königen, leider endete dies nicht immer glücklich. Glücklich und zufrieden ist der Bürgerverein, der bereits im Jahr 2012 im Stünzer Park, nördlich der Kastanienallee, eine Boule-Bahn bauen konnte.

Und so verwundert es nicht, dass an einigen Sommerabenden im Park nicht nur die Kugeln fliegen, sondern auch, im Schatten der hundertjährigen Bäume, ein paar ruhige Kugeln geschoben werden. Nebenbei steht ein Schwätzchen an, wird der neueste französische Wein verkostet und gewartet, bis das frische Baguette abgekühlt ist.

So geschehen auch am sonnigen Abend des 31. Mai. Es wurde nicht nur gemessen… Es war nach hartem Kampf und vielen engen Entscheidungen und unerwarteten Wendungen wieder ein schöner Abend.

Neugierig geworden? Sie können das Spiel alleine ausprobieren, denn die genauen Regeln sind neben der Bahn auf einem Hinweisschild nachzulesen. Oder Sie kommen ab April jeden letzten Mittwoch im Monat ab 19.00 Uhr, um die Kugeln zu werfen. Sportfreunde aus dem Stadtteil heißen dann Gäste und interessierte Mitbürger willkommen und führen gern in die Grundregeln dieses Spieles ein.  AK.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

 

www.sellerhausen-blueht.de

Archive