Es ist schon ein Ritual …

Es ist schon ein Ritual, zu Beginn des Frühjahrs und dann wieder zum Herbst hin – die neue Depesche ist da! Und wir haben erfahren, dass sie sogar gesammelt wird, das freut uns natürlich sehr! Jetzt die neue Ausgabe, wieder mit einer Bandbreite von Themen. Diesmal haben wir uns ausführlicher dem PKW-Verkehr gewidmet, nachdem wir Rad- und Fußgängerverkehr, sowie den ÖPNV in den letzten Depeschen jeweils in den Mittelpunkt gestellt haben. Dazu kommen natürlich aktuelle Themen, Termine und auch etwas Historie. Wir freuen uns auf Ihre Meinung, Anregungen und Diskussion!   sal.

E-Mail: redaktion@bv-sellerhausen.de

Zum PDF-Download auf Rubrik Depesche klicken.

Teichkonzert 2022 fällt ins Wasser

Sehnsüchtig wurden sie erwartet – die Regenwolken, für die Pflanzen und den Teich im Stünzer Park. Und als sie dann endlich mal kamen, wurde unser Teichkonzert ihr Opfer. So gut der Regen dem Park tat, war es ärgerlich, dass bei allem organisatorischen Vorlauf und personellen Einsatz nach 2 Corona-Jahren unser Highlight nicht stattfinden konnte.

Dabei sah es nach den Regenradaren lange so aus, dass der Regen, wie so oft in diesem Sommer, an unserem Stadtteil vorbeizieht bzw. sich nur kurz entlädt. Hoffungsvoll wurde daher früh ab 9.00 Uhr bei Sonnenlicht die Bühne an den Ufern des Teiches errichtet. Zelte, Technik, Bänke, Grill und das restliche Equipment folgten gegen 17.00 Uhr. Mit dem Eintreffen der Band „be happy“ aus Eisenberg entlud sich dann leider der Regen in bis dato unbekannter Heftigkeit. Auch wenn die fast 20 am Aufbau beteiligten Vereinsmitglieder unter dem Cateringzelt Platz fanden und es schön kuschlig war, reifte mit anhaltendem Niederschlag die bittere Entscheidung, das Teichkonzert abzusagen. Die durchfeuchtete Wiese, die durch die hohe Luftfeuchte beeinträchtigten Instrumente und weitere Schauer ließen uns leider keine Wahl.

Die unverdrossenen Konzertbesucher, die tatsächlich den Weg an den Teich fanden, zeigten Verständnis für unsere Entscheidung und versprachen 2023 wiederzukommen.

Ein herzliches Dankeschön dennoch allen, die an der Vorbereitung und Unterstützung unseres abgesagten Konzertes ihren Anteil hatten.    AK.

Ein Klick zum Schick – Machen Sie uns zu Ihrem Gewinner!

Wir haben es geschafft und wurden als einer von 2 Finalisten bei der Bewerbung um den Förderpenny in der Region Leipzig ausgewählt! Uns winkt ein Jahr lang der Erlös der Kundenspenden an den Kassen der PENNY-Märkte in Leipzig. Darüber hinaus wartet ein Preisgeld von 1.500 €.

Das wollen wir uns nicht entgehen lassen und benötigen Ihre Unterstützung. Wie?

Ganz einfach!!

Folgen Sie vom 16. August bis 10. September 2022 dem Link foerderpenny.de und klicken einmal täglich den Bürgerverein Sellerhausen-Stünz an!!

Jede Stimme zählt! Jeden Tag kann eine Stimme abgegeben werden.

Mit dem Preisgeld wollen wir unserem Stadtteil noch schicker machen und haben schon viele Ideen: Die Restaurierung der Handschwengelpumpe vor der Wurzner Straße 143a, kulturelle Angebote in unserem neuen Büro in der Plaußiger Straße 23, die Aufwertung des Stünzer Parks, uvm.!

Haben wir was vergessen? Dann bitte eine Info an info@bv-sellerhausen.de

PDF-Download: Voting-Poster

Clip-Download: Förderpenny

Aktion für den Stünzer Parkteich

Der Anblick des Stünzer Teiches erfüllt die Besucher des Parks mit Trauer und Fassungslosigkeit. Das letzte Wasserreservoir der Pflanzen und Tiere im Park droht zu verschwinden. Die komplette Austrocknung wäre nur noch eine Frage von ein paar Tagen gewesen. „Wäre“ deshalb, weil es an der Umsicht des Stellvertretenden Vorsitzenden des Bürgervereins lag, hier etwas Linderung zu schaffen. Oliver Dunker hatte beobachtet, wie das Wasser zum Spülen der neu am Dorfplatz verlegten Trinkwasserleitungen in die Kanalisation eingeleitet wurde. Kurzerhand konnten die Mitarbeiter der Baufirma überzeugt werden, das Wasser über das Grundstück der Familien Dunker und Bärsch in den Teich zu leiten. Die restlichen 200 m Schlauch wurden von Martin Handke organisiert und von Oliver verlegt. Seit dem 10.08.2022 wird der Teich stundenweise über einen C-Schlauch mit Wasser gespeist. Auch wenn für eine komplette Füllung noch fast 2.500 m³ Wasser notwendig sind, verschaffen die eingeleiteten Kubikmeter dem Teich, der Flora und der Fauna eine kleine Verschnaufpause! Vielen Dank an alle Beteiligten für ihre Umsicht und den Einsatz!   AK.

Zehn Jahre Teichkonzerte

Endlich ist es soweit, wir können unser für 2020 angekündigtes ZEHNTES Teichkonzert präsentieren!

Uns erwartet eine lange Nacht mit mitreißender Musik im Volkshain Stünz. Das Konzert beginnt am 27. August 2022 um 20:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist von Seiten des Bürgervereins wieder bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Sie und wollen mit der Thüringer Showband „be.happy“ Mitteldeutschlands einen weiteren unvergesslichen Abend gestalten!

Seit Jahren gilt die Formation „be happy“ als Geheimtipp und das nicht erst seit ihrer Mitwirkung beim „Semper Opernball“ in Dresden und beim Teichkonzert 2018 im Stünzer Park.

.

Für alle, die den damaligen Abend verpasst haben, sei gesagt, dass wir einen Ritt durch die letzten fünf Jahrzehnte Musikgeschichte bis in die aktuelle Rock- & Popmusik erwarten dürfen – und sie das dieses Jahr einfach nicht verpassen sollten.

Die Stimmen, die´s bringen – werden mit der richtigen Musikmischung und einer enormen Bandbreite das Publikum bedienen.

Hits von Elvis über Suzi Quattro, bis hin zu Gianna Nannini, Eros Ramazotti und Helene Fischer – von Albert Hammond, CCR bis zu den Glamrock-Hits von Sweet werden den einen oder Körperteil zum Mitwippen, Mithüpfen oder Mitklatschen anregen!

Neuer Schaukasten für unseren Kiez

.

Am 13.07.2022 haben wir, zwei Mitglieder des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz, vor dem REWE-Markt in der Püchauer Straße Fundamente für unseren neuen Schaukasten in die Erde gebracht. Anders als bei der öffentlichen Hand, wo jeder Medienträger sein Loch dann buddelt, wenn der Andere es gerade wieder verfüllt hat, erfolgte hier der Einsatz in Koordination und Kooperation mit dem Förderverein der Emmauskirche, der ebenfalls einen Schaukasten montieren will. Auch die benachbarten Beleuchtungskabel sind heile geblieben. Vielen Dank an REWE Marktleiter Stefan Meilick, der die Montage ermöglicht und unterstützt. Die Menschen unseres Stadtteiles werden sich so bald noch besser über die Angebote in ihrem Kiez informieren können.   AK.

Sieben auf einem Streich

Es gehört sicher nicht zum dringlichsten Anliegen des Bürgervereins, beim Stadtteilfest Mitglieder zu werben. Man hofft zunächst, dass alles bei der Organisation und der Umsetzung des Festes klappt. Man will sich präsentieren und mit den Menschen des Stadtteiles ins Gespräch kommen. Dass sich zum Parkfest aber sieben Bürger entschieden haben, sich bei uns zu engagieren, freut und ist Ansporn zugleich, in unserem Wirken für den Stadtteil nicht nachzulassen.

Dabei waren die Voraussetzungen diesmal nicht ganz einfach. Die langfristig geplante Urlaubsreise unseres Technikers Dietmar Virgenz war noch das kleinste Problem, wussten wir doch, dass sein Sohn Leon mit Spannemann Lori mindestens ein gleichwerter Ersatz ist. Vielmehr war es dann das scheinbar schon verdrängte Coronavirus, das für schmerzhafte Ausfälle am Veranstaltungstag sorgte.

Besonderer Dank gilt daher Jens Belgert, der quasi im Alleingang die Bühne hin gezimmert hat. Die Personalausfälle beim Aufbau der Zelte, Technik, Bänke und dem sonstigen Equipment konnten nicht so gut kompensiert werden und so konnte das Fest erst etwas verspätet beginnen.

Souverän eröffnete die SchülerBANDe TASTEviel&SAITIG das Bühnenprogramm, während die Drittklässler der Hans-Christian-Andersen Grundschule ungeduldig im Schatten auf ihren Auftritt warteten. Mit Liedern und Tanzeinlagen sorgten auch sie für heiße Stimmung in der Fankurve.

Warm war es sicher auch den Paartänzern des 1. TSC Grün-Gold Leipzig 1947 e.V.. In Biedermeierkostümen nutzen sie nahezu jeden Winkel unserer Bühne aus. Ein schönes Bild!

Auch klassisch ertönten bald darauf die Gitarrenklänge von Emil Petrov und seinen Schülern. Man merkte ihnen die Coronapause kaum an.

(T)aktiv ging es erst auf und dann vor der Bühne weiter. Zuerst durften die Tanzkinder von Silke Trzinka zeigen, was sie draufhaben und bald darauf die Festtagsgesellschaft im Park bei den Mitmachtänzen.

Erstmals seit 3 Jahren konnten wir wieder einen Kuchenbasar veranstalten und uns über die mit drei Blechen der Bäckerei Plötz aufgepeppten Kuchenspenden aus dem Stadtteil freuen. Es musste niemand hungern und übrig geblieben war auch nichts.

Im Park sorgten die vielfältigen Angebote der einzelnen Stände für glückliche Augen bei den Kindern, aber auch für viele gute Gespräche mit den Menschen unseres Stadtteils. Klettern, Balancieren, Hennabemalung, Basteln und viele kreative Angebote machten es den Kindern schwer, länger an einem Stand zu verweilen.

.

Gespannt warteten dann auch, vor allem die Kinder, auf den „Sellerhäuser Goldregen“. Das von Horst Schneidewind und Martin Handke geschaffene Wunderwerk funktionierte und bald schon ergoss sich ein Schwall von Süßigkeiten auf die kleinen Besucher des Parkfestes.

.

.

Ruhiger ging es in der Kirche zu. Nach dem Gottesdienst wurde über das Baugeschehen am Baudenkmal Emmaus berichtet. Nicht das Haus Gottes, aber „Das Tierhäuschen“ stand danach im Mittelpunkt des Puppentheaters von Steffi Lampe. Den Abschluss des Programms bildete hier das Singspiel „Max und Moritz“, aufgeführt von den Kurenden der Emmauskirche unter der Leitung von Konrad Pippel.

Nach einem anstrengenden Tag mit vielen Herausforderungen waren wir uns einig, dass es die Mühe wert war, das Fest auf die Beine zu stellen – für einen lebendigen Stadtteil und ein zivilisiertes Miteinander aller dort lebenden Menschen!

Im nächsten Jahr findet unser Parkfest am 02.07.2023 statt.

Wir bedanken uns beim Kulturamt der Stadt Leipzig für die Unterstützung und bei allen, die Ihren Anteil am Gelingen unseres Stadtteilfestes hatten.   AK.

Stadtteilfest Sellerhausen-Stünz am 03.07.2022

.

Am 03.07.2022 ist es wieder soweit! Ab 12:00 Uhr findet rund um die Emmauskirche unser Stadtteilfest, das Parkfest in Sellerhausen-Stünz, statt.

Der Leitgedanke des Parkfestes als Fest der Menschen aus dem Stadtteil für die Menschen des Stadtteiles wird beibehalten. Es präsentieren sich die Vereine und Einrichtungen mit vielen kreativen Mitmach- und Bastelangeboten und die Besucher finden Möglichkeiten sich über die Möglichkeiten des Stadtteiles zu informieren. Ebenso findet der beliebte Kindertrödelmarkt statt.

Das kulturelle Bühnenprogramm wird von den im Stadtteil
ansässigen Schulen, Vereinen und Kindergärten gestaltet.

Höhepunkte bildet um 17.00 Uhr die Aufführung des „Max und Moritz“ – ein Singspiel, aufgeführt in der Emmauskirche von den Kurrenden der Emmauskirche unter Leitung von Konrad Pippel.

.

PDF-Download: Flyer Parkfest 2022

Der Bürgerverein kann auch Instagram

.

Manchmal dauert es etwas länger bis der „Hochseetanker“ Bürgerverein in die richtige Richtung Fahrt aufnimmt. Und so bestand seit geraumer Zeit der Wille, auch die Sozialen Medien als Informationsbasis zu nutzen und neue Interessentengruppen am Verein zu erreichen.

Seit dem 30.05.2022 besitzt der Bürgerverein einen Instagram-Account. Die ersten Beiträge wurden von Marie Handke und Annalena Bott eingestellt, die Fotos steuerte Andreas Fiedler bei. Interessenten an unseren Aktivitäten und Veranstaltungen können über die bv_sellerhausen_stuenz noch besser und schneller erreicht werden.   AK.

Einweihungsfeier des neuen Büros am 01.06.2022

Seit dem 01.04.2022 ist der BV Sellerhauen-Stünz offizieller Mieter des Ladenlokals in der Plaußiger Straße 23. Die repräsentative Gestaltung der Räume nach Plänen und Ideen von Katja und Oliver Dunker nahm in den Wochen darauf Form und Farbe an. Die medientechnische Ausstattung wurde professionell durch Dietmar Virgenz installiert. Auch wenn das eine oder andere Möbelstück noch nicht geliefert wurde, konnten sich die zahlreich erschienen Gäste und Mitglieder von der hellen und freundlichen Funktionalität unseres neuen Domizils überzeugen. Unterstützt wird die Sanierung mit Fördergeldern aus dem Verfügungsfonds des Leipziger Ostens.

Vor dem Büro wurde fleißig gegrillt und bald waren 60 Roster verzehrt. Gern hätten wir noch ein paar mehr Würste und vegane Produkte unter die Leute gebracht. Unsere gesellige Runde wurde aber von einem benachbarten Hausdrachen unterbunden, der im feuer- und rauchspeienden Grill einen Konkurrenten sah und sich in seiner Einsamkeit bedroht fühlte. Das herbeigerufene Ordnungsamt störte sich dann viel mehr an unseren Wimpelketten und den ohne Sondernutzungserlaubnis errichteten Bierbänken. Bei den unzähligen Anträgen, die wir an die Stadtverwaltung stellen, ist dieser diesmal leider untergegangen…

Dieser kleine Fauxpas tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Im Innenraum stellte der frischgebackene Vorstand des Vereins den Gästen seine Visionen zur Belebung des Büros und des Stadtteils vor. Geplant sind neben Bürgersprechstunden auch Lesungen, Beratungsangebote, Vorträge und Konzerte. Einen Vorgeschmack darauf gaben Gregor Holzer, Irina Lange und Emil Petrov, die mit klassischem Gitarrenspiel und den mitgebrachten Songs für Entspannung, Stimmung und Applaus sorgten.

Vielen Dank an alle, die an unserer gelungenen Einzugsparty ihren Anteil hatten.

Die nächsten Öffnungszeiten unseres Büros sind am 15.06. und 16.06. zwischen 17.30 und 18.00 Uhr geplant.

Auf unserer Suche nach einem Namen für unseren Stadtteilladen wurden uns viele Vorschläge unterbreitet. Vielen Dank dafür! STELLE, (Bürger-)Salon, Sellerie, BestSeller, Abgefahren, … um nur einige Ideen zu nennen.

Nach dem Parkfest wollen wir den Findungsprozess abschießen. Bis dahin können Sie sich gerne weiter einbringen.   AK.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

 

www.sellerhausen-blueht.de

Archive