Verein

Wir sind ausgezeichnet – Mit dem Leipziger Zukunftspreis „Engagiert in Leipzig“

Der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz wurde am 20.11.2020 mit dem Leipziger Zukunftspreis „Engagiert in Leipzig“ ausgezeichnet. Das ist eine tolle Würdigung für unseren jahrelangen Einsatz zur Verschönerung unseres Stadtteiles. Dabei wurden nicht nur unsere Aktivitäten zur Förderung des Gemeinsinns berücksichtigt, sondern auch die vielen nachhaltigen Verbesserungen im Stadtteil, die wir bislang bewirken konnten.

Schon die Nominierung in die Endauswahl der Kandidaten hat uns sehr gefreut und so wollten wir es uns als Vorstand auch nicht nehmen lassen, zumindest in kleiner Runde die Preisverleihung zu verfolgen. Dazu wurde der Schulungsraum von Martin Handke durch Dietmar Virgenz technisch so aufgerüstet, dass wir den Bildschirm der Videokonferenz auf der großen Leinwand einblenden konnten.

Abgerundet wurden die Vorbereitungen durch ein uns im Vorfeld überreichtes Catering und einem Präsentkorb mit regionalen Köstlichkeiten. Die Preise wurden dann in den Kategogien „Jugendpreis“, „Spuren hinterlassen“ und „Engagiert in Leipzig“ vergeben.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde wurden die einzelnen Kandidaten, in jeder Kategorie drei, vorgestellt. Recht bald war klar, dass der „Jugendpreis“ an uns vorbeiziehen würde. Dieser Preis ging an „again fasion“. Hier kann der Kunde ökologisch und fair produzierte Kleidung neben dem Kauf auch mieten. Nach der Miete kann man die Kleidung kaufen oder aber zurückzugeben. Dadurch wird der Kleiderkonsum deutlich zielgenauer, es gibt keine Fehlkäufe und Ressourcen werden massiv eingespart. Eine tolle Idee!

Die „Zeichen setzen“ Preise gingen an den Förderverein der Kurt-Masur-Schule für deren Schulpartnerschaft mit einer Schule in Tansania und dem damit verbundenen interkulturellen Austausch und an das Mütterzentrum Leipzig. In der Upcycling-Werkstatt „Restlos“ werden Kreativität, Handwerk und ein Verständnis für Nachhaltigkeit zusammengeführt. Aus gesammelten Reststoffen können Kinder und Erwachsene unter Anleitung aus dem ehemaligen „Müll“ neue Werte schaffen.

Die Spannung stieg, als der ebenfalls zugeschaltete Oberbürgermeister Burkhard Jung den Siegerumschlag wie bei einer Oscarverleihung in unserer Kategorie öffnete. Schon mit Beginn der Verlesung der ersten Silbe „Bü…“ entbrannte ein Jubel, der sonst nur mit Gefühlsausbrüchen bei sportlichen Höchstleistungen vergleichbar wäre. Das obligatorische Schulterklopfen und Anstoßen verschieben wir im Interesse aller auf den Sommer.

Kurz erhielten wir von einer extra angereisten Mitarbeiterin des „Forum Nachhaltiges Leipzig“ unsere Siegerurkunde, die hoffentlich bald im noch zu findenden Büro einen Sonderplatz erhalten wird.

Ausgelobt wurden der Preis und ein Preisgeld in Höhe von 3.000,00 € von der „Stiftung Bürger für Leipzig“. Vorschläge zur nachhaltigen Verwendung des Geldes im Stadtteil nimmt der Bürgerverein gern entgegen.

Abgerundet wurde die Videokonferenz mit einer originellen Laudatio aus dem Börsenstudio Frankfurt, gehalten von Katrin Hart von den Academixern:

https://vimeo.com/482232549?ref=em-share

Zudem wurde ein Imagefilm über unseren Verein gedreht:

https://fb.watch/1TOc2AQd7V/

Engagement lohnt sich! 

 

Die 25. Depesche ist da!

In den nächsten Tagen werden wieder viele fleißige Mitglieder des Bürgervereins ehrenamtlich 5.500 Exemplare in Sellerhausen-Stünz verteilen. Druckfrisch und prall gefüllt mit aktuellen Informationen, historischen Rückblicken, zu Menschen im Stadtteil und Ankündigungen kommender Veranstaltungen, liegt sie ab dem 1. Oktober wieder in Ihrem Briefkasten. Unser Redaktionsteam ist „bunt gemischt“ und das macht die Vielfalt der Artikel unserer Depesche aus. Wir hoffen, dass für Jede und Jeden etwas dabei ist. Corona hat uns in vielerlei Hinsicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, nicht nur Parkfest und Teichkonzert mussten abgesagt werden. Auch unsere Redaktionskonferenzen konnten wir nicht mehr wie gewohnt abhalten, sondern haben über Telefon und viele Emails korrespondiert – schließlich wollten wir auch diesmal wieder eine vielfältige Ausgabe gestalten.

Und – 25. Depesche – das ist ja ein Silberjubiläum… Im April nächsten Jahres wollen wir das würdigen. Deshalb möchten wir von Ihnen wissen, was Sie an der Depesche schätzen, was Sie gerne lesen und worüber Sie mehr erfahren möchten. Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Zuschriften! redaktion@bv-sellerhausen.de. Und jetzt: genießen Sie die schönen Herbsttage und die Lektüre unserer 25. Depesche!  SAL

Zum PDF-Download auf Rubrik Depesche klicken

Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz

Die jährliche Vollversammlung des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz fand am 27.02.2020 im Gartenlokal Ostende, in der Elisabeth-Schumacher-Str. 60 statt. Mit 28 stimmberechtigten Teilnehmern lag die Quote bei gut 25% der Mitgliederzahl. Die Rechenfüchse werden feststellen, dass es dem Bürgerverein tatsächlich gelungen ist, die Mitgliedermarke von 100 zu durchbrechen.

Der Vorstandsvorsitzende Axel Kalteich konnte die Sternstunden des letzten Jahres erwähnen, mit dem Parkfest, dem Teichkonzert und dem Sellerhäuser Adventslicht. Diese sind als Konstanten des Stadtteiles nicht mehr wegzudenken und mausern sich immer mehr zu kulturellen Höhepunkten im Leipziger Osten. Erstmals konnten wir bei einem Demonstrationszug gegen den Mittleren Ring knapp 1.000 Teilnehmer anziehen.

Der auch von uns mitinitiierte Radweg auf dem Sellerhäuser Viadukt nimmt langsam Gestalt an. Zu Ehren dessen haben wir mit dem „Parkbogenfest“ ein weiteres Kulturformat ausprobiert, das qualitativ unseren anderen Veranstaltungen nicht nachstand – doch hat es sich bei den Bewohnern leider noch nicht ganz herumgesprochen und wir hoffen dieses Jahr am 16.05. auf mehr Besucher.

Kritisch musste leider das Verhalten der Stadtverwaltung bei einigen unseren Stadtteil betreffenden Probleme bewertet werden. Zwar werden wir für unser Engagement gelobt, doch beißen wir momentan noch auf Granit, wenn wir mit einer Sanierung des Parkteiches, einer Wiederbelebung des Schulstandortes Zweenfurther Straße oder der Streichung des Mittleren Ringes aus dem Flächennutzungsplan um die Ecke kommen.

Neben den Diskussionen zu den künftigen Aufgaben und Möglichkeiten des Bürgervereins fanden auch Vorstandswahlen statt. Der Vorstand wurde mit seinem Vorsitzenden Axel Kalteich, den Stellvertretern Oliver Dunker und Martin Handke sowie Iris Busch als Schatzmeisterin und Michael Scharlott als Beisitzer bestätigt.

Die Termine und Veranstaltungen für das kommende Vereinsjahr können Sie in der Rubrik „Termine“ nachlesen und Download unter: www.bv-sellerhausen.de

Der nächste Meilenstein ist geschafft – Wir sind Hundert!

Während verdiente Mitglieder des Bürgervereins noch ihre Geburtstage zusammenlegen müssen, um auf die Hundert anzustoßen, kann der Verein jetzt ohne fremde Hilfe stolz die „Hundert“ verkünden.

Erstmals als Helfer beim Frühjahrsputz dabei, entschloss sich Dr. Jürgen Kasek spontan uns auch als Mitglied zu unterstützen. Ziemlich genau 13 Jahre nach Eintragung des Vereins beim Amtsgericht und stetigem Wachstum konnte er so als einhundertstes Mitstreiter in unseren Reihen begrüßt werden.

Mitgliederzahlen sind sicher das eine, das persönliche Engagement vor Ort das andere – bei beiden muss sich der Bürgerverein nicht verstecken und wir sind uns sicher, dass noch viele weitere großartige Meilensteine zur Stärkung und Verschönerung unseres Stadtteiles erklommen werden.

Da Dr. Jürgen Kasek auch in der Stadtpolitik kein Unbekannter ist, freuen wir uns über den zusätzlichen Rückenwind, den wir so erhalten.    AK.

Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz

Die jährliche Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz fand am 17.01.2019 im sächsisch-australischen Pub in der Riesaer Straße 26 statt. Mit 34 stimmberechtigten Teilnehmern lag die Quote bei über 35 % der Mitgliederzahl. Das ist ein ordentlicher Wert und zeigt den aktiven Gestaltungswillen der Bürger am Leben in unserem Stadtteil.

Auf der Vollversammlung sprach der Vorstandsvorsitzende
Axel Kalteich allen seinen Dank aus, die an der erfolgreichen Entwicklung des Vereins in den letzten zwei Jahren Ihren Anteil hatten.
  –   Das Notenradkletterorchester,
.   –   die Sitzbänke an der Buslinie 77,
  –   einige Papierkörbe im Park,
  –   die vorgezogene Sanierung der Leonhard-Frank-Straße,
.   –   das Stadtteilfest,
  –   das Teichkonzert und
  –   das Sellerhäuser Adventslicht

haben viele Spuren und Eindrücke im Stadtteil hinterlassen.
 

Neben den Diskussionen zu den künftigen Aufgaben und Möglichkeiten des Bürgervereins fanden Vorstandswahlen statt. Das Ergebnis lässt sich mit der Abwandlung eines Sepp Herberger Spruches umschreiben: „Vor der Wahl ist nach der Wahl!“ Verstärkung wird der Vorstand durch Jaqueline Spengler und Michael Hänel erfahren, die ihre Bereitschaft erklärt haben, sich aktiv in die Arbeit einzubringen.

Frisch durch das einmütige Votum gestärkt, wird der Vorstand neben den laufenden Aktivitäten an der Lösung der zum OBM-Besuch Anfang 2018 festgehaltenen Problempunkte arbeiten. Leider gibt es in den einzelnen Ämtern der Stadt Leipzig unterschiedliche Wahrnehmungen, was die Nöte und Anregungen der Bürger vor Ort betrifft. So bleibt oft nur, die Verwaltung immer wieder auf die Missstände hinzuweisen.

Auch weiterhin wird die Verhinderung der von Teilen der Stadtverwaltung und einigen Politikern avisierte Straße durch den Stünzer Park und die Hinterhöfe der Karl-Härting-Straße einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden.

Beschlossen wurde zudem, 500,00 € für die Realisierung von Bürgerwünschen im Stadtteil bereit zu stellen.
Dazu erwarten wir Ihre Vorschläge.

Die Termine und Veranstaltungen für das kommende Vereinsjahr können Sie in der Rubrik „Termine“ nachlesen und Download unter: Jahresplanung 2019

In eigener Sache – Redakteure gesucht

Dank vieler Unterstützer konnten wir zuletzt die Auflage der 20. Sellerhäuser Depesche auf 5.000 Exemplare steigern. Das finanzielle Defizit dieser Ausgabe beträgt dennoch ca. 500,00 €, das durch einen Zuschuss der Stadt Leipzig, Mitgliedsbeiträgen und anderen Spenden an den Verein gedeckelt werden kann. Die finanzielle Seite ist die eine – die andere, nicht minder wichtig, das persönliche Engagement vieler Bürger, die sich inhaltlich, gestalterisch und nicht zuletzt durch eine pünktliche Zustellung einbringen.

Die 21. Sellerhäuser Depesche soll pünktlich Anfang Oktober 2018 erscheinen.
Redaktionsschluss ist der 05.09.2018.

Der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz als Herausgeber der Depesche möchte über noch mehr aktuelle Themen und Geschichtliches aus dem Ortsteil berichten und sucht dafür interessierte Mitstreiter für das Redaktionsteam. Wir wollen vor allem die Gedanken und Anregungen der Einwohner von Sellerhausen-Stünz aufgreifen und darüber berichten. Kommen Sie mit in unser Redaktionsteam oder unterstützen Sie uns mit Vorschlägen für zukünftige Beiträge.
Interesse? Dann schreiben Sie uns unter info@bv-sellerhausen.de oder rufen Sie einfach Herrn Kalteich unter der Rufnummer 0163/279 62 91 an. Wir freuen uns auf unsere neuen Redakteure.

Für Anregungen, Hinweise und redaktionelle Unterstützung sind wir Ihnen daher dankbar.

Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz

Die diesjährige Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz fand am 30.01.2018 im Suite Hotel, Permoser Straße 50, statt. Mit 25 stimmberechtigten Teilnehmer wurde der Teilnehmerrekord trotz steigender Mitgliederzahlen nicht ganz erreicht.
Das tat der guten und konstruktiven Stimmung unseres Treffens keinen Abbruch.

Auf der Vollversammlung sprach der Vorstandsvorsitzende Axel Kalteich seinen Dank an die Mitglieder für das Engagement bei der Umsetzung der Aktivitäten aus, ließ das abgelaufene Jahr in seinen vielen Höhepunkten Revue passieren und warf einen Blick auf die kommenden, nicht minder reizvollen Aufgaben, sprach Aktivitäten an und stellte den Rechenschaftsbericht vor.

.

Martin Handke dankte dem Vorsitzenden für sein Engagement.

Ebenso interessiert lauschten die Anwesenden den Ausführungen unserer Schatzmeisterin Iris Busch, die durch die Kassenprüfer Gabriele Kretschmar und Hubert Späth so bestätigt wurden.

Ein paar Änderungen gab es im Wirtschaftsplan für das neue Jahr. So wurden u.a. die Rückstellungen für unseren Kampf gegen den Mittleren Ring auf einen vierstelligen Betrag erhöht.

.

Im Fokus unseres Engagements für das kommende Jahr werden die Organisation der stadtteilbezogenen Kulturveranstaltungen wie dem Parkfest, dem Teichkonzert und dem Adventslicht stehen. Viel Kraft werden zudem die diversen Arbeitseinsätze und die zwei avisierten Ausgaben der Sellerhäuser Depesche kosten. Angestrebt wird das Knacken der „100 Mitglieder-Marke“.

Die Planung für das kommende Vereinsjahr können Sie in der Rubrik „Termine“ nachlesen

oder zum Download: „Jahresplan 2018“

Zum Abschluss gab es ein Erinnerungsfoto und einen besonderen Dank an die Mitglieder, die es sich nicht haben nehmen lassen, bei der diesjährigen Vollversammlung Flagge zu zeigen und mit Disziplin und Sachversand zu einem erfolgreichen Verlauf der Versammlung beitragen konnten.   AK.

Vollversammlung des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz

Am 26.01.2017 fand die diesjährige Vollversammlung mit Neuwahlen des Bürgervereins Sellerhausen-Stünz, im Gründungslokal des Bürgervereins, im Spartenheim Volksgarten, statt.

Mit 27 stimmberechtigten Teilnehmern lag die Quote bei fast 35 % der knapp 80 Mitglieder. Das ist ein ordentlicher Wert und zeigt den aktiven Gestaltungswillen der Bürger am Leben in unserem Stadtteil.

Auf der Vollversammlung sprach der Vorstandsvorsitzende Axel Kalteich allen seinen Dank aus, die an der erfolgreichen Entwicklung des Vereins in den letzten zwei Jahren Ihren Anteil hatten und ließ das abgelaufene Jahr Revue passieren. Neben den Diskussionen zu den künftigen Aufgaben und Möglichkeiten des Bürgervereins fanden Vorstandswahlen statt. Gewählt wurden:

  • Vorsitzender: Axel Kalteich
  • Stellvertreter: Oliver Dunker
  • Stellvertreter: Martin Handke
  • Schatzmeister: Iris Busch
  • Beisitzer: Michael Scharlott

Der alte und neue Vorstand danke für das in ihn gesetzte Vertrauen bei der Wiederwahl und gab seinem Bemühen Ausdruck, dieses zu rechtfertigen.

Neben der Organisation der stadtteilbezogenen Kulturveranstaltungen wie das Parkfest, das Teichkonzert und dem Adventslicht steht die weitere Aufwertung des Stadtteiles im Fokus des Engagements. Dazu soll weiterhin der Kontakt zur Stadtverwaltung gesucht werden, um Konzepte zur Verbesserung der Ordnung und Sicherheit im Wohngebiet sowie zur Verkehrsberuhigung umzusetzen. Ebenso ist es geplant, im Stadtteil ein dezentrales Netz von Briefkästen zu errichten, an denen die Bürger ihre Anregungen und Probleme loswerden können.

Die Planung für das kommende Vereinsjahr können Sie in der Rubrik „Termine“ nachlesen.

Oder zum Download: Jahresplan 2017

Zum Abschluss gab es ein Erinnerungsfoto.

Eröffnung Bürgervereinsbüro am 10.Mai 2012

Seit 6 Jahren engagiert sich der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz in unserem Stadteil mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten. Am 10. Mai ist es endlich soweit, wir eröffnen offiziell unser Bürgerveieinsbüro in der Wurzner Straße 139, um noch besser für die Bürger in unserem Stadtteil erreichbar zu sein. Wir laden alle Bürger herzlich ein uns am 10. Mai, ab 18:00 Uhr in unserem Büro zur offiziellen Eröffnung zu besuchen. Wir hoffen auf interessante Gespräche und sorgen auch für etwas kulinarische Betreuung.

Ihr Bürgerverein Sellerhausen-Stünz

 

Größter mobiler Kummerbriefkasten der Welt für Sellerhausen-Stünz eingeweiht

Kummerkasten BVRonald Pohle entwarf und baute den vermutlich größten fahrbaren Kummerbriefkasten der Welt. Am Sonnabend, den 7. Januar 2012 übergab der Landtagsabgeordnete als Vereinsmitglied und Handwerker vor dem Rewe-Markt den auf einen PKW-Anhänger montierten Briefkasten an Axel Kalteich (Vorsitzender des Bürgervereins) und damit der Öffentlichkeit. Trotz starkem Regen kamen viele Interessierte um diesem Ereignis beizuwohnen. Mit Sekt weihten wir diesen Briefkasten und somit diese hervorragende Idee ein. Künftig wird er an verschiedenen zentralen Plätzen des Stadtteils den Bürgern die Möglichkeit geben sich mit Ihren Anregungen, Beschwerden und Wünschen auf kurzem und direktem Wege an ihren Bürgerverein zu wenden.

In unserer ersten Vollversammlung im Januar 12 konnten wir bereits sechs Briefe bearbeiten. Vielen Dank für Ihre Anregungen.

 

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

 

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

Archive