12. Sellerhäuser Gespräche mit Bürgermeister Heiko Rosenthal

Sellerhäuser Gespräch

 

Als Bürgerverein haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Attraktivität unseres Stadtteiles zu steigern. Mit unseren über 70 Mitgliedern organisieren wir daher nicht nur kulturelle Ereignisse und Arbeitseinsätze zur Verschönerung unseres Stadtteiles, sondern nehmen auch die Anliegen und Probleme unserer Bürger auf und dringen bei den zuständigen Stellen auf eine Lösung.

 

Mit der Veranstaltungsreihe „Sellerhäuser Gespräche“ möchte der Bürgerverein den Dialog und den Austausch zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgern fördern.

 

Unser nunmehr 12. Sellerhäuser Gespräch soll sich den Themen Ordnung und Sicherheit im Stadtteil widmen. Dazu freuen wir uns, als Gäste Herrn Bürgermeister Heiko Rosenthal und den Leiter des Ordnungsamtes Herrn Helmut Loris begrüßen zu dürfen.

 

Die 12. Sellerhäuser Gespräche finden am 07.06.2016 um 19.00 Uhr im Club Sellerhausen in der Püchauer Straße 4 statt. Wir laden alle interessierten Bewohner unseres Stadtteiles dazu ein.

 

Bunten Treiben und fetzige Klänge zum Spielefest im Stünzer Park

„Wir trommeln für die Rutsche“- so lautete der Titel unseres Spielefestes am 30.04.2016 am Kletterorchester im Stünzer Park.

In Zusammenarbeit mit dem Notenspur-Verein wollten wir so auf die noch fehlende Rutsche auf unserem Spielplatz aufmerksam machen und gleichzeitig den Startschuss zur Spendenaktion für den 2. Bauabschnitt geben.

An den vielen Bastelständen wurde fleißig gebohrt, gehämmert, geklebt, bespannt, gewickelt und gemalt, um Musikinstrumenten selber herzustellen. Nach verhaltenem Beginn füllte sich der Spielplatz zusehends und die Ehrenamtler vom Bürgerverein waren mit viel Elan bei der Sache, den Kindern die einzelnen Arbeitsschritte zu erklären.  Knapp 20 Trommeln, 10 Rasseln, unzählige Summbienen und einige Regenmacher wurden so produziert. Zum Glück haben letztere nicht funktioniert und wir erlebten einen sonnigen Nachmittag. So konnten einige Kinder mit gebastelten Trommeln zum Abschluss ein Brasskonzert ohne Blasinstrumente gegeben.

Für eine würdige musikalische Umrahmung des Nachmittages sorgte die Musikschule musicTaste.

Ein großes Dankeschön auch an alle Kuchenbäcker (ca. 12-13 Kuchenspenden!!!) und an Hugelwirt Oliver Urban der mit der umfangreichen Kaffeespende (knapp 20 l) für die Gäste eine adäquaten kulinarischen Rahmen schaffen konnten.

Mit Übergabe eines Spendenscheck in Höhe von 1.345,00 € durch das Leipziger Ärzteorchester konnte ein üppiger Grundstock für die Anschaffung des Gerätes gelegt werden. Fast 5.000,00 € der benötigten 15.000,00 € wurden nun schon eingesammelt. Helfen auch Sie mit!       Sparkasse Leipzig  IBAN: DE37 8605 5592 1100 6858 00

DSC02373 DSC02375 DSC02378

 

 

 

 

DSC02395DSC02379WP_20160430_010DSC02394

 

 

 

WP_20160430_015 DSC02397 WP_20160430_011

 

 

 

DSC02391 DSC02392 DSC02393

 

 

 

 

 

DSC02385
DSC02400DSC02387DSC02401
DSC02398

 

 
….
Anbei der heutige Artikel in der LVZ.    PDF Download: LVZSpielefest 30.04.2016

Spielefest am Notenrad – Kletterorchester

Flyer

 

In Zusammenarbeit mit dem Notenspur-Verein der Stadt Leipzig möchte der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz am 30.04.2016 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Bereich des Notenrad-Kletterorchesters ein Kinderfest veranstalten.

Der zum Großteil mit Spendengeldern finanzierte Spielplatz wurde im Juni 2015 durch Bürgermeister Heiko Rosenthal eröffnet und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Neben dem Basteln von Musikinstrumenten stehen kleine Musikvorführungen und Bewegungsspiele im Mittelpunkt der Veranstaltung. Nach Vorlagen können sich Kinder Schminken lassen. Kaffee und Kuchen sowie weitere Getränke werden angeboten.

Mit dem Fest wollen wir erreichen, dass sich die Kinder und ihre Eltern an diesem Tag am Spielplatz und im Park wohlfühlen. Zudem wird das Kinderfest Auftakt einer Spendenaktion für die zweite Ausbaustufe des Spielplatzes bilden. Ziel ist es, eine riesige Trommelrutsche zu errichten. Fast 5.000,00 € der benötigten 15.000,00 € wurden schon eingesammelt.    Helfen Sie mit!

PDF Download: Flyer Kinderfest Kletterorchester

Frühjahrsputz in Sellerhausen-Stünz am 09.04.2016

Bröckelnde Fassaden, Graffitiverschmutzungen, beschädigte Fenster, illegale Müllablagerungen, Plastiksäcke in Parkanlagen….

Orte der Verwahrlosung und rücksichtlose Mitbürger gibt es leider auch in Sellerhausen-Stünz. Jammern und Schuldzuweisungen helfen aber nicht und so führt der Bürgerverein seit einigen Jahren einen Frühjahrsputz zur der Verschönerung des Stadtteiles durch.

DSC02222DSC02220

 

 

 

Dieses Jahr folgten unsrem Aufruf knapp 30 Leute, darunter eine starke Abordnung aus dem Flüchtlingsheim in der Zweenfurther Straße.

 

 

 

 

Es wurden fünf Gruppen gebildet, die an verschiedenen Schwerpunkten im Stadtteil den Müll gesammelt haben. Neben der Rietschkeaue, dem Park, dem Gebiet um REWE und der Wurzner Straße standen die Randbereiche des Viaduktes im Zentrum unserer Bemühungen.

DSC02226DSC02228DSC02225DSC02229

DSC02231DSC02232DSC02234DSC02236DSC02237DSC02238

DSC02239DSC02240DSC02242

 

 

 

 

 

DSC02243DSC02244DSC02246DSC02247DSC02251

 

 

 

 

 

Mit maschineller Unterstützung durch Straßenbau Handke war der Container dann auch nach knapp zwei Stunden gefüllt. Als Belohnung gab es für die Teilnehmer zum Abschluss einen kleinen leckeren Brunch beim Imbiss in der Plaußiger Straße.

DSC02252DSC02253DSC02254

 

 

 

 

 

Vielen Dank an alle, die sich an der Verschönerung des Stadtteiles beteiligt haben.

 

Weitere Spenden für das Notenradkletterorchester

DSC01687Über eine weitere Großspende in Höhe von 1.000,00 € für das Notenrad-Kletterorchester durfte sich der Bürgerverein zu Ende des Jahres 2015 freuen. Und zwar konnte sich unser Projekt in einem von der Leipziger Volksbank ausgelobten Wettbewerb für gemeinnützige und nachhaltige Projekte gegen zahlreiche andere Mitbewerber durchsetzen. Eine hochkarätig besetzte Jury (zu der auch Michael Fischer-Art gehörte) stufte unseren Spielplatz im Stünzer Park als förderwürdiges Projekt ein und wir können uns über einen Zuschuss freuen.

Die symbolische Scheckübergabe durch die Leipziger Volksbank an den Bürgervereinsvorsitzenden Axel Kalteich erfolgte am 06.12.2015 während des 8. Sellerhäuser Adventslichtes.

Nicht nur erwähnt, sondern auch recht herzlich gedankt sei den weiteren Spendern, die mit Spenden iden 2. Bauabschnitt des Spielplatzes näher rücken lassen. Namentlich erwähnt sind das Kristina Rieger von Bock-Transporte (240,00 €), Claudia Zeising (120,00 €), Dr. Mario Seelmann (120,00 €) und Beate Stolfig-Birnschein.

Großer Andrang beim 8. Sellerhäuser Adventslicht am 06.12.2015

Kurz nach 13.00 Uhr trafen sich sieben Mitglieder des Bürgervereins und fünf externe Helfer, um rechtzeitig bis zum offiziellem Start gegen 15.00 Uhr alle Zelte und Hütten einschl. Verkabelung und Beleuchtung bezugsfähig zu errichten. Bald darauf brutzelten die ersten der 240 Roster, Glühwein- und Waffelduft umschmiegten die Nasen.

Der Jugendclub bot selbstgebackene Plätzchen und Kakao an. Leckere Schokoäpfel und selbst gebautes Bier („Sellerhäuser Turmbräu“) gab es beim Stand des Fördervereins Denkmal Emmauskirche zu erwerben.

Mit von der Partie war wieder die Initiative der Familie Khamis zur Unterstützung von Schulkindern im Südsudan.

Erstmals ist es gelungen, alle Waren an die Kinder/die Frau/den Mann zu bringen. Sogar Schlangen bildeten sich an den Ständen und die Betreuer hatten alle Hände voll zu tun. Der eine oder andere hungrige Gast musste leider auf das nächste Jahr vertröstet werden.

Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch und so konnte unser kleiner Weihnachtsmarkt wieder einen kleinen Höhepunkt für das Gemeinwohl und das Zusammenleben im Stadtteil setzen.

Die wachsende Besucherzahl äußerte sich dann auch zum Adventskonzert in der Emmauskirche, in der sogar die Emporen bis in die dritte Reihe gefüllt waren. Die Gäste erlebten hier einen wirklichen musikalischen Höhepunkt in der Adventszeit und es war famos, welche Vielfalt an weihnachtlichen Gesängen und Stücken die Kantorei mit den Musikern der Kirchgemeinde darbieten konnte.

Gegen 20.00 Uhr ließen wir dann vollkommen aufgeräumt unser Schmuckstück von Weihnachtsbaum wieder allein auf dem Platz vor der Emmauskirche zurück.

Sellerhäuser Adventslicht am 06.12.2015

DSC01639Traditionell wird am Samstag vor dem 1. Advent durch tat- und fachkräftige Mitstreiter des Bürgervereins und interessierte Mitmenschen der Weihnachtsbaum vor der Emmauskirche errichtet.

Auch diesmal konnten wir ein schönes Exemplar ergattern und passgenau einsetzen. Was so leicht aussieht, ist bei näherer Auseinandersetzung mit der Materie und Mitwirkung nicht ungefährliche Maßarbeit und es wird wirklich jede Hand gebraucht.  Die Baumspende kam in diesem Jahr von Familie Michaelson aus Stünz und wir bedanken recht herzlich für diesen Beitrag.  Die Aktion wäre ohne die von Straßenbau Handke zur Verfügung gestellte Technik nicht möglich. Ein riesengroßes Dankeschön auch dafür.

Das Schmücken des Baumes erfolgt am 30.11.2015 mit Basteleien durch die Kinder der Kindereinsel Emmaus und am 01.12.2015 ab 18.00 Uhr im Rahmen des „Lebendigen Advents“ in Sellerhausen-Stünz.

Das Ambiente für unser nunmehr 8. Sellerhäuser Adventslicht ist damit adäquat abgesteckt und wir freuen uns auf viele hungrige und durstige Gäste.  Abseits vom Gedränge des städtischen Weihnachtsmarktes möchten wir so wieder unserem Stadtteil einen besinnlichen Höhepunkt in der Adventszeit setzen.

Die Waffelbäckerei läuft heiß. Der Rost brennt. Sellerhäuser Turmbräu, Glühwein und viele andere Weihnachtsleckereien warten auf den Verzehr.

Neben vielen anderen Angeboten gibt es eine Weihnachtstombola.

Beginn ist 15.00 Uhr und Ende gegen 19.00 Uhr.

Um 17.00 Uhr wird ein Weihnachtskonzert in der Emmauskirche aufgeführt.

DSC01589 DSC01597 DSC01600 DSC01604 DSC01608 DSC01613 DSC01618 DSC01625 DSC01626 DSC01627 DSC01633
in

 

 

 

Lebendiger Advent in Sellerhausen-Stünz

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – das nehmen sich 20  Familien, Vereine und Institutionen zu Herzen und öffnen ihr HausTÜRchen inner- und außerhalb der Stadtteilgrenzen für den
Lebendigen Adventskalender. Sie warten auf Ihren Besuch und geben Möglichkeit zum gemeinsamen, kurzen Innehalten in unserem grellbunten und hektischen Leben. Lassen Sie sich
darauf ein, mit anderen Unbekannten und Bekannten ein Stück Gemeinschaft und Frieden zu erleben, sei es bei Musik und Kerzenschein, beim Basteln, Spielen oder Geschichten hören. Ihr
Kommen ist das größte DANKESCHÖN an alle „Türchenfüller“! Die Türchen werden jeweils um 18.00 Uhr für ca. 30 Minuten geöffnet. An den Adventssonntagen laden wir Sie zu den
Veranstaltungen der Kirchgemeinde ein.

Eine besinnliche Zeit wünschen Ihnen im Namen der Kirchgemeinde und des Bürgervereins
Ulrike Pippel und Axel Kalteich.

Den kompletten Kalender finden Sie hier:  LebendigerAdventKalender

 

 

Da sieht man, was man macht!

DSC01464Unserem Aufruf zum Parkpflegeeinsatz am 07.11.2015 folgten diesmal wieder viele engagierte und interessierte Bürger, die ihr Umfeld und ihre Umwelt aktiv gestalten wollten.

Mit deutlich über 40 aufopferungsvoll kämpfenden Teilnehmern, darunter viele Wiederholungstäter, war es ein toller Erfolg. Aus über 20 Leuten aus dem Bürgerverein und dessen Umfeld, ca. 8-10 Helfern aus der näheren Umgebung, 5 – 6 Sportlern vom Bootcamp Leipzig  und einer kleinen Abordnung vom Flüchtlingsheim wurden 4 Arbeitsgruppen an verschiedenen Schwerpunkten im Park gebildet. Der Apelstein ist nun wieder weithin sichtbar. Fremdgewächse am Teichufer wurden beseitigt, ein paar Umpflanzungen vorgenommen und unzählige Hektar Ahorn zurück gedrängt. Da der Ahorn sich sehr stark ausbreitet, an Stellen wächst wo er nichts zu suchen hat, mussten wir zu dieser rigorosen Maßnahme greifen. Liesen sich die kleineren Sprösslinge noch leicht entfernen, kamen bei den bereits verholzten Gewächsen Hake, Spaten und Muskelberge zum Einsatz. Dabei flossen einige Hektoliter Schweiß und einige Blasen und Wundstellen an diversen Körperstellen waren die Folge, aber auch irreparable Schäden an zwei Spaten und einer Hake.

Die Vorbereitung und fachliche Umsetzung für den Bürgerverein  lagen wieder in den Händen Maren Körnig. Dabei erfolgte eine Abstimmung mit der Stadtverwaltung, an welchen Stellen der Einsatz am nötigsten wäre. Den Abschluss des Einsatzes bildete ein leckeres und umfangreichen Buffet  in der Gaststätte Volkshain Stünz, dessen Wirt Oliver Urban uns so nicht nur einen Augenschmaus bot, sondern auch Kohlenhydratspeicher und die Mägen der Teilnehmer wieder auffüllte. Beiden sei an dieser Stelle nochmals ausdrücklich gedankt.

Vielen Dank auch an die Stiftung Bürger für Leipzig, die unsere Aktion ebenfalls, u. a. mit einer Postkartenaktion unterstütze.

 

DSC01451 DSC01455 DSC01458 DSC01460
DSC01489 DSC01465 DSC01469 DSC01472 DSC01475 DSC01478 DSC01484

DSC01490 DSC01493 DSC01494 DSC01496 DSC01501

DSC01461DSC01473DSC01507DSC01505

DSC01508

Erste Flüchtlinge in Sellerhausen-Stünz

Seit einem gutem viertel Jahr haben nicht nur die Asyldebatten den Stadtteil erreicht, sondern auch die ersten Flüchtlinge.

Im ehemaligen Kindergarten in der Leonhard – Frank – Straße 24a sind seit Kurzem ca. 20 Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren untergebracht.

In das ehemalige Schulgebäude in der Zweenfurther Straße 21 zogen am 29.10.2015 die ersten Flüchtlingsfamilien aus Syrien ein. Leider wieder mit nur sehr kurzfristiger Einladung konnten sich am 31.10.2015 informierte und interessierte Bürger im Rahmen einer von der Stadtverwaltung angebotenen Begehung ein Bild vom Objekt verschaffen. Ab dem 02.11.2015 sollen weitere 80 Flüchtlinge in die Unterkunft einziehen.

Auch wenn die Diskussionen im Stadtteil teils heftig verliefen und auch weiter geführt werden, entstand bislang der Eindruck, dass sowohl Befürworter als auch Bedenkenträger ihre Argumente bei den stattfindenden Foren weitgehend sachlich ausgetauscht haben. Der Dreh- und Angelpunkt für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben liegt u. E. in der erfolgreichen Integration der Flüchtlinge.

Der Bürgerverein hat sich daher entschlossen, mögliche Angebote und Anregungen, aber auch Probleme aus dem Stadtteil aufzunehmen und zu koordinieren sowie die weitere Entwicklung zu begleiten.

Gern können Sie für Rückmeldungen unsere Mailadresse  info@bv-sellerhausen.de nutzen.

Es erfolgt hierbei eine enge Abstimmung mit dem Betreiber des Heimes in der Zweenfurther Straße und mit der evang.-luth. Kirchgemeinde Sellerhausen-Volkmarsdorf.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

Archive