Stadtteilfest Sellerhausen-Stünz am 30.06.2019

 

Am 30.06.2019 ist es wieder soweit! Ab 10.30 Uhr findet rund um die Emmauskirche unser Stadtteilfest – das Parkfest in Sellerhausen-Stünz – statt.

Der Leitgedanke des Parkfestes als Fest der Menschen aus dem Stadtteil für die Menschen des Stadtteiles wird beibehalten. Es präsentieren sich die Vereine und Einrichtungen mit vielen kreativen Mitmach- und Bastelangeboten und die Besucher finden Möglichkeiten sich über die Möglichkeiten des Stadtteiles zu informieren. Ebenso findet der beliebte Kindertrödelmarkt statt.

Das kulturelle Bühnenprogramm wird von den im Stadtteil
ansässigen Schulen, Vereinen und Kindergärten gestaltet.

Höhepunkte bildet um 17.00 Uhr die Aufführung des „Traumzauberbaum“ – ein Singspiel mit Geschichtenliedern von Reinhard Lakomy, aufgeführt von der Kurrende und dem Orchester der Emmauskirche.

 

Durch den Bürgerverein Sellerhausen-Stünz wird um 13:45 Uhr „Der Sellerhäuser“ als Ehrung für besonderes Engagement für den Stadtteil verleihen.

PDF-Download: Flyer Parkfest 2019

Kommunalwahl und Podiumsdiskussion in Sellerhausen-Stünz

Unser Stadtteil ist bei der Kommunalwahl zum Stadtrat dem Wahlkreis 2 zugeordnet. Mit Paunsdorf, Anger-Crottendorf, Heiterblick und den östlichen Vororten leben hier ca. 80.000 Wahlberechtigte, von denen ca. 60 % von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten. Je nach Wahlbeteiligung und Stimmenverteilung wird ermittelt, wie viele Kandidaten unser Wahlkreis in den 70 Abgeordnete umfassenden Stadtrat entsendet.  Nach dem 26.05.2019 sind es dieser nun sechs (2 x CDU und jeweils einer SPD, Linke, Grüne und AfD).
So schwierig es diesen Abgeordneten fallen wird, die durchaus differierenden Interessen der Menschen ihres Wahlkreises zu vertreten, so schwierig wird es sein, die Probleme unseres 7.500 Wähler umfassenden Stadtteiles den neu gewählten Stadträten näher zu bringen.

Dass auch die einzelnen Parteien komplett unterschiedliche Ansätze vertreten, wie Leipzig Zukunft aussehen soll, erschwert unser Engagement. Ziel muss es also sein, mit einem möglichst großen „kleinsten gemeinsamen Nenner“ sichtbare Verbesserungen im Stadtteil zu erwirken.

Dass dies funktionieren kann, konnten wir zu unseren 14. Sellerhäuser Gesprächen am 22.05.2019 im OFT Club Sellerhausen erleben. Bei unserem traditionellen Wahlforum standen die Kandidaten den Fragen des Moderators und den Bürgern unseres Standteiles zur Verfügung. Zwei Stunden waren fast zu kurz, um die in der von Michael Hoffmann souverän geleiteten und immer sachlichen Diskussion Probleme und Vorschläge ausreichend auszuleuchten.

Knapp 50 Leute folgten unserer Einladung und bis auf die erste Reihe war der Saal gut gefüllt.
Einen großen Raum nahm die Diskussion über den Mittleren Ring ein. Sogar die Linke musste hier zugeben, dass Sie in diesem Falle gegen Enteignungen wäre – den nichts anderen bedeutet der Straßenneubau durch die Leipziger Parks, Grünanlagen und Wohngebiete. Da träumen Einige von einer Verkehrsverlagerung in unseren Stadtteil durch den Bau einer 210 Mio € teuren Straße und in 500 m Luftlinie sind seit nunmehr über 10 Jahren nicht einmal 20.000,00 € zur Sanierung der Blumenrabatte an der Packstation oder 4.000,00 € für die Sanitärräume im Jugendclub übrig – ein Irrsinn! Einigkeit bestand auch in dem Punkt, dass der ÖPNV gestärkt werden müsste, um eine Alternative zum Autoverkehr darzustellen. Zustimmung aller Kandidaturen erhielt der Vorschlag des Mütterzentrum Leipzig e.V., den Schulstandort in der Zweenfurther Straße wiederzubeleben.

Da viel Gehörtes auf dem Weg zum Wahlabend und zur ersten Stadtratssitzung verloren gehen kann, hat der Bürgerverein die zum Abschluss der Veranstaltung übergebenen Präsente mit kleinen Merkzetteln mit einigen unserer Anliegen versehen:

  • Kein Straßenneubau durch unsere Parks, Grünanlagen und Wohngebiete.
  • Entschlammung des Teiches im Stünzer Park.
  • Ein Sparkassenautomat im Stadtteil.
  • Gewerbeansiedlungen in den leerstehenden Läden in der Wurzner Straße.
  • Reaktivierung des Schulstandortes in der Zweenfurther Straße.

Wir hoffen, in den neu gewählten Stadträten Unterstützung für unsere Agenda zu finden und wünschen viel Kraft für Umsetzung dieser und anderer, den Leipziger Osten attraktiver machenden Vorhaben.   AK.

Einkaufsmöglichkeiten -während der REWE Schließung-

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

im Zeitraum vom 01.06.19 bis voraussichtlich 01.04.20 ist der REWE Sellerhausen wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, über REWE Online weiterhin einzukaufen.

Da nicht jeder Haushalt einen Computer besitzt oder damit umgehen will, möchten Sie die Jugendlichen des Jugendclubs Sellerhausen bei der Aufnahme der REWE-Online Bestellung unterstützen:

Wo:

  • Jugendclub Sellerhausen – Püchauer Str. 4
  • Bitte persönlich zur Bestellaufnahme erscheinen.

Wann:

  • Start ab Dienstag 11.06. (da Pfingstmontag) um 16.00 Uhr – 17.00 Uhr.
  • Jeden Montag bis zum 01.07.2019 von 16.00 Uhr – 17.00 Uhr und dann je nach Bedarf bis zur Wiedereröffnung des REWE-Marktes.
  • An Feiertagen oder bei Clubschließung am folgenden Öffnungstag.

Wie:

  • Die Bestellung wird im Jugendclub online eingegeben.
  • Bitte unbedingt Bargeld und Einkaufsliste bei Bestellung mitbringen!
  • Die Lieferung erfolgt voraussichtlich donnerstags (an einen bei der Bestellung vereinbarten Ort).
  • Der Mindestbestellwert beträgt 50 €, zzgl. Lieferkosten maximal 5,90 €.
  • Gruppenbestellungen von mehreren Personen zur Erreichung des Mindestbestellwerts sind möglich.

Dieses Angebot erfolgt in Kooperation mit REWE und dem Bürgerverein Sellerhausen-Stünz

 

Für Rückfragen steht Ihnen das Team vom Jugendclub unter 0151/407 60 583 oder  der Bürgerverein unter 0163/279 62 91 zur Verfügung.

Einladung zum Mitmachen beim Sellerhäuser Park- und Stadtteilfest

.

WIR BRAUCHEN IHRE MITHILFE!

.

PARKFEST

Sonntag, 30. Juni 2019

rund um die Emmauskirche in Sellerhausen

10:30 – 18:00 Uhr

 

Kuchenspenden und Tombolagewinne gesucht!

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder fleißige Bäcker, die mit einer Kuchenspende unser Parkfest in Sellerhausen-Stünz kulinarisch unterstützen.

Und auch für die Tombola, mit deren Erlös das Parkfest finanziert wird, werden kleine oder große Preise gesucht! Wer kann helfen?

 

KUCHENSPENDEN

Kuchen können am 30. Juni 2019 ab 9:30 Uhr in der Cafeteria des Altenpflegeheims „Emmaus“ abgegeben oder einfach zum Fest mitgebracht werden.

Kuchenspenden bitte bis zum 26. Juni 2019 anmelden:

Kontakt & weitere Infos: Andrea Virgenz, Tel.: 0341/2326022, E-Mail: info@bv-sellerhausen.de

 

TOMBOLASPENDEN

Spenden für die Tombola können ab sofort bis einschließlich 25. Juni 2019 im Club Sellerhausen (OFT „Club Sellerhausen“ in der Püchauerstraße 4) abgegeben werden.

Kontakt & weitere Infos: Anna Löffler, Tel.: 0151/40760583, E-Mail: club-sellerhausen@ib.de

 

Das Parkfest organisiert sich ausschließlich ehrenamtlich!

Spendenkonto: Bürgerverein Sellerhausen, IBAN DE37 8605 5592 1100 685 800

 


 

Wer wird Sellerhäuser 2019 ?

 

Der Sellerhäuser ist eine Skulptur, welche der Leipziger Künstler Michael Möbius eigens für den Bürgerverein geschaffen hat.

Mit dieser Auszeichnung sollen Menschen geehrt werden, die sich in unserem Stadtteil hervortun und engagieren. Der Bürgerverein möchte vor allem das ehrenamtliche Engagement anerkennen. Es sollen die Menschen ausgezeichnet werden, die scheinbar nebenher viel Gutes tun und so unser Gemeinwesen lebenswerter machen.

Kennen Sie jemanden, der diese Ehrung verdient? Gern nehmen wir Ihre Vorschläge entgegen. Schildern Sie uns, warum Ihr Vorschlag diesen Preis verdient hat!

Einsendeschluss ist der 20. Juni 2019.

Am besten per E-Mail info@bv-sellerhausen.de

Die Auszeichnung findet anlässlich unseres Parkfestes am 30. Juni 2019 statt.

14. Sellerhäuser Gespräche am 22.05.2019 – Forum zur Kommunalwahl

Als Bürgerverein haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Attraktivität unseres Stadtteiles zu steigern. Mit unseren nunmehr 100 Mitgliedern organisieren wir daher nicht nur kulturelle Ereignisse und Arbeitseinsätze zur Verschönerung unseres Stadtteiles, sondern nehmen auch die Anliegen und Probleme unserer Bürger auf und drängen bei den zuständigen Stellen auf eine Lösung.

Mit der Veranstaltungsreihe „Sellerhäuser Gespräche“ möchte der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz den Dialog und den Austausch zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgern fördern.

 

Unser nunmehr 14. Sellerhäuser Gespräch wird sich dem Thema:

Kommunalwahl 2019 – Neue Impulse für den Stadtteil?“  widmen.

 

Der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz lädt alle Interessierten ein,

Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.

 

Wann:      Mittwoch, den 22.05.2019 um 18.00 Uhr

Treff:        Club Sellerhausen, Püchauer Str. 04 (neben REWE)

 

Den Fragen stellen sich:

Kandidaten zur Wahl des Leipziger Stadtrates

 

Fragenkatalog an die Kandidaten der Stadtratsfraktionen

Plakat: 14. Sellerhäuser Gespräche

E-Mail: info@bv-sellerhausen.de

Ein eindrucksvolles Bekenntnis zu unserem Stadtgrün und unserem Stadtteil

Start an Cunnersdorfer/ Ecke Karl-Härting-Str.

Knapp 1.000 Menschen folgten am 03.05.2019 unserer Einladung zum Protestspaziergang gegen den im Flächennutzungsplan vorgesehene Trasse des Mittleren Ringes. Die ganze Welt redet vom Klimaschutz und in Leipzig wird über einen Straßenneubau durch Parks, Kleingärten und Wohngebiete im Leipziger Osten und Südosten diskutiert – ein Unding!

Unser Ziel war es daher, an neuralgischen Punkten der Streckenführung des Mittleren Ringes auf Schnittstellen hinzuweisen, die mit etwas gesundem Menschenverstand den Irrsinn diese Maßnahme deutlich machen.

Die schmale Freifläche zwischen den Hinterhöfen der Karl-Härting-Straße und dem Bahndamm war bald gefüllt und auf der Cunnersdorfer Straße ging nichts mehr. Viele Kinder und Jugendliche führten selbstgemalte und gebastelte Plakate mit sich und die vom BV extra gefertigten Protestplakate und – Banner fanden reißenden Absatz.

Nach seiner kurzen Einführung zum Stand der Planungen führte der Vorsitzende des Bürgervereins, Axel Kalteich, aus, dass Verkehrslösungen im Leipziger Osten nur gefunden werden können, wenn alle Bürger an einem Strang ziehen. Der Bürgerverein hat dazu mehrfach Vorschläge unterbreitet, wie die Situation in der Engelsdorfer Straße in Mölkau entspannt werden kann, ohne den Stadthaushalt mit 210 Mio. Euro zu belasten.

Lösungen dürfen auf keinen Fall zu Lasten der Allgemeinheit gehen!

Dies würde am gerade fertig sanierten und denkmalgeschützten Gebäude der Cunnersdorfer Straße 32 der Fall sein. Das Haus steht 15 m vom Bahndamm weg und müsste abgerissen werden, wenn hier eine Straße mit Breite über 25 m Breite (7,50 m Fahrbahn und 2 Kurvenradien für Busse und LKW mit jeweils ca. 10 m) entstehen soll.

Gegen 17.15 Uhr starten wir Richtung Süden.

—> Bilder

Weiterlesen

Mobilitätsberatung der Leipziger Verkehrsbetriebe

Uns liegt es am Herzen, dass Sie mit Bus und Bahn immer sicher an Ihr Ziel kommen. Zu unserer nächsten Mobilitätsberatung sind Sie deshalb herzlich eingeladen:

 

Mittwoch, 15.05.2019  16:00 – 18:00 Uhr

Club Sellerhausen (Püchauer Straße 4)

 

Aktuelle Fahrpläne und Tarifinformationen liegen vor Ort zur Mitnahme aus.

Wir freuen uns auf Sie.

 

www.L.de/verkehrsbetriebe

Der nächste Meilenstein ist geschafft – Wir sind Hundert!

Während verdiente Mitglieder des Bürgervereins noch ihre Geburtstage zusammenlegen müssen, um auf die Hundert anzustoßen, kann der Verein jetzt ohne fremde Hilfe stolz die „Hundert“ verkünden.

Erstmals als Helfer beim Frühjahrsputz dabei, entschloss sich Dr. Jürgen Kasek spontan uns auch als Mitglied zu unterstützen. Ziemlich genau 13 Jahre nach Eintragung des Vereins beim Amtsgericht und stetigem Wachstum konnte er so als einhundertstes Mitstreiter in unseren Reihen begrüßt werden.

Mitgliederzahlen sind sicher das eine, das persönliche Engagement vor Ort das andere – bei beiden muss sich der Bürgerverein nicht verstecken und wir sind uns sicher, dass noch viele weitere großartige Meilensteine zur Stärkung und Verschönerung unseres Stadtteiles erklommen werden.

Da Dr. Jürgen Kasek auch in der Stadtpolitik kein Unbekannter ist, freuen wir uns über den zusätzlichen Rückenwind, den wir so erhalten.    AK.

NEIN zum Straßenbau durch Grünanlagen und Wohngebiete

 

Für den Erhalt gewachsener Wohnstrukturen.

Für den Schutz der Leipziger Parkanlagen und des Stadtklimas.

Für den Erhalt von Kleingartenanlagen, Stadtkultur und Denkmälern.

Für zukunftsgerechte Mobilitätslösungen.

Nein zum Straßenneubau im Leipziger Südosten!

Nein zu Betonbunkern und Flächenversieglung!

 

Zu einer Stadt gehören Menschen, Häuser, Straßen und – leider oft zu viele – Autos. Diese verursachen Lärm und Abgase. Und das will niemand vor seiner Haustür. Neue Straßen müssen deshalb her, so die Forderungen einiger Betroffener zu einer Umsetzung der sogenannten Bahnvariante. Die Auswirkungen auf Mensch, Flora, Fauna, Klima und Kultur und die Kosten von über 210 Mio € werden verschwiegen oder kleingeredet.

Der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz bietet in Zusammenarbeit mit dem BUND, dem Bürgerverein Anger-Crottendorf und der Bürgerinitiative „Mittlerer Ring Ost/Südost – CONTRA Bahnvariante“ Informationen und Gespräche an und möchte zeigen, was unseren Stadtteil lebens- und liebenswert macht und welche Auswirkungen der Straßenneubau entlang der Bahntrasse für den Leipziger Südosten und das Stadtklima hätte.

 

Der Spaziergang folgt der Bahntrasse bis zum Völkerschlachtdenkmal und erstreckt sich auf eine Länge von ca. 4,5 km.

 

Treff: 03.05.2019 um 17.00 Uhr
Ecke Cunnersdorfer Straße/Karl-Härting-Straße

 

PDF-Download: Flyer Aufruf Demo

Weitere Aktionen: http://www.leipzig-zu-fuss.de/41-frontpage/83-janes-walk-leipzig.html

Frühjahrsputz in Sellerhausen-Stünz am 13.04.2019

Mitte April, sollte man meinen, kann schon die erste Lage Sonnencreme auf die vom Winter ausgeblichene Haut aufgetragen werden. Gerade dann, wenn an verschiedenen Brennpunkten im Stadtviertel an der frischen Luft Hand angelegt werden soll, um den Müll rücksichtsloser oder einfach nur intelligenzgeminderter Lebewesen wegzuräumen.

Mitte April ist es eigentlich auch schon etwas spät für Aprilscherze, dennoch machte im Angesicht der ersten Schneeflocken der Vorschlag Runde, jetzt schon den Weihnachtsbaum zu errichten.

Pünktlich 9.00 Uhr hörte der Niederschlag auf und ca. 30 Leute sammelten sich erst am Büro, und dann ausgestattet mit Säcken den oben genannten Müll. Mit einigen Nachzüglern, 5 Leuten vom Club Sellerhausen, einer Truppe am Stünz-Mölkauer Weg und einer Elterninitiative am „Schwarzen Weg“ konnte so mit knapp 50 Teilnehmern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden.
Ca. 40 Säcke und der erste Container waren nach 1¼ Stunden bereits gefüllt. Der von Martin Handke beigestellte Fuhrpark und der von ihm selbst gesteuerte Lader waren pausenlos im Einsatz, um die Müllsäcke aus allen Teilen des Stadtviertels abzuholen.

Die Befüllung der Restsäcke erfolgte etwas weitläufiger entlang der Wurzner Straße.
Gegen 11.00 Uhr trafen sich dann Einige zum abschließenden zweiten Frühstück in der Semmelbude in der Plaußiger Straße.

Abgerundet wurde der erfolgreiche Einsatz durch den Eintritt zwei neuer Mitglieder, mit denen wir nun die Hundertermarke erreicht haben.

Vielen Dank auch an die Kollegen der Stadtreinigung für die unkomplizierte Gestellung des Containers und die Abholung der überzähligen Säcke.   Ak.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

 

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

Archive