Sellerhäuser Advent

Ein Weihnachtsbaum für Sellerhausen

Weihnachtsbaumfällung, -aufstellung und -schmücken – die Episoden unserer Adventsgeschichte haben in qualitativer und teilweise auch in quantitativer Hinsicht bereits Maßstäbe gesetzt.

Während wir gewillt sind, mit Händen, Füßen und vielen weiteren Hilfsmittel, die Fällung von Bäumen und Naturdenkmälern im Stadtteil zu verhindern, legen wir einmal im Jahr schwere Gerätschaften und technische Finesse an den Tag, um Vorgärten des Stadtteiles von in die Jahre gekommenen Nadelbäumen zu befreien.

Und so wurde der diesjährige Spender des Baumes – Silvio Becker – am 30.11.2019 um 8:37 Uhr von Baggergeräuschen und dem aufgeregten Gemurmel der zehn anwesenden Bürgervereinsmitglieder geweckt. Bereits 8:39 Uhr hatte Leon Virgenz den Baumwipfel erreicht und umschlupft. 8:43 Uhr hatte Martin Handke den Bagger hubbereit in Position gebracht, 8:44 Uhr standen die Sicherheitsposten mit gespannten Oberarmen und Zugseilen punktgenau am Einsatzort. Schnitt und Hub erfolgten trotz aller Routine unter höchster Konzentration und 8:54 war der Baum verladen.

.
Wenn nur alles so einfach wäre…
Am Längsten dauerten dann die Aufräumarbeiten und das Gruppenfoto.

Nicht ganz so geschwind erfolgten Aufbau, Stromversorgung und Schmücken des Baumes. Aber Leon kann auch filigran und es dauerte eben seine Zeit, bis (fast) alle Äste mit einem Lichtband umgarnt und die großen Kugeln in für Vandalen unerreichbaren Höhen platziert waren.

Der Restbehang des Baumes erfolgte in traditionell geselliger Runde am 02.12.2019 ab 18:00 Uhr im Rahmen des Lebendigen Advents.

Vielen Dank an alle, die mit Ihrem Einsatz für den Weihnachtsbaum einen Anteil an einem weiteren Unikum in unserem Stadtteil haben.    AK.

Sellerhäuser Adventslicht

.

Am 08. Dezember 2019 veranstaltet der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz sein 12. Sellerhäuser Adventslicht.

Abseits vom Gedränge des städtischen Weihnachtsmarktes möchten wir in unserem Stadtteil einen besinnlichen Höhepunkt in der Adventszeit setzen.

Ab 15:00 Uhr läuft die Waffelbäckerei heiß, Glühwein und viele andere Weihnachtsleckereien warten auf den Verzehr.

Neben vielen anderen Angeboten gibt es eine Weihnachtstombola zugunsten von Schulkindern im Südsudan.

Um 17.00 Uhr wird das Adventskonzert der Kantorei in der Emmauskirche aufgeführt.

PDF Download: 12. Sellerhäuser Adventslicht


Lebendiger Advent in Sellerhausen-Stünz!

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – das nehmen sich 19 Familien, Vereine und Institutionen zu Herzen und öffnen ihr HausTÜRchen inner- und außerhalb der Stadtteilgrenzen für den Lebendigen Adventskalender. Sie warten auf Ihren Besuch und geben Möglichkeit zum gemeinsamen, kurzen Innehalten in unserem grellbunten und hektischen Leben. Lassen Sie sich darauf ein, mit anderen Unbekannten und Bekannten ein Stück Gemeinschaft und Frieden zu erleben, sei es bei Musik und Kerzenschein, beim Basteln, Spielen oder Geschichtenhören. Ihr Kommen ist das größte DANKESCHÖN an alle „Türchenfüller“!

Die Türchen werden jeweils um 18.00 Uhr für ca. 30 Minuten geöffnet. An den Adventssonntagen laden wir Sie zu den Veranstaltungen der Kirchgemeinde ein.

Eine besinnliche Zeit wünschen Ihnen im Namen der Kirchgemeinde und des Bürgervereins Ulrike Pippel und Axel Kalteich.

PDF-Download: Lebendiger Advent Kalender 2019

Gastgeber für den Lebendigen Advent gesucht!

Der lebendige Advent hat bereits eine mehrjährige Tradition in Sellerhausen-Stünz.

Ein großes Dankeschön an alle bisherigen Gastgeber. Dank Ihrer vielen, wundervollen Gedanken und Mühen haben Sie den Advent lebendig gemacht und uns allen zauberhafte Abende geschenkt.

Auch für diesen Advent möchten wir Familien oder einzelne Personen, Vereine, Gruppen oder Gewerbetreibende ermutigen, ihr Haus-„Türchen“ zwischen dem 01.12. und 23.12 um 18 Uhr für ca. 30 Minuten zu öffnen.

Auf der Diele, im Gartenhäuschen, im Wohnzimmer, auf der Terrasse, im Vereinshaus, in der Firma oder einfach auf der Straße wollen wir miteinander singen, basteln, spielen, Geschichten oder Musik hören, neue Menschen kennenlernen und die Adventsstimmung genießen.

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, wie gut sie uns allen tut – die Zeit zum Luftholen und Verschnaufen, die Zeit für Begegnung und Kennenlernen, vor allem aber die Zeit für die Einstimmung auf das nahende Weihnachtsfest.

 

Wenn Sie Lust haben, eine Station dieses lebendigen Advents auszugestalten, dann melden Sie sich bitte per Mail oder Telefon bis zum 1. November 2019.

Ihre Ulrike Pippel        ulrike.pippel@web.de         0341/59405732

PDF-Download: Aufruf zum Lebendigen Advent

Viel Gewusel beim 11. Sellerhäuser Adventslicht am 09.12.2018

Wenn der geneigte Sellerhäuser am 2. Advent seine Äuglein öffnet, stehen vor der Emmauskirche zwei Holzbuden, die vom bevorstehenden Sellerhäuser Adventslicht künden. Den Weihnachtswichteln gleich, wurden die Buden zu nahezu nächtlicher Stunde von Martin Handke und anderen wackeren Gesellen des Bürgervereins errichtet.

Gegen 13.00 Uhr schwillt das Treiben auf dem Vorplatz an und auch wenn der Umfang des Helferteams zum Aufbau der Zelte „auf Kante genäht“ war, haben lediglich 10 Minuten gefehlt, um die aufgebauten Zelte als Regenschutz nutzen zu können. Danach blieb es trocken, aber sehr windig.

Bald füllte sich das Areal mit den Standbetreibern. Neben den langjährigen Partnern, wie dem Förderverein Denkmal Emmauskirche, dem Club Sellerhausen und dem Schulprojekt im Südsudan, ließen es sich auch die Stadtwerke Leipzig und die Deutsche Bahn AG nicht nehmen, unseren Weihnachtsmarkt mit ihren Angeboten zu bereichern.

In entspannter Atmosphäre wurden Waffeln, Plätzchen und Roster schnabuliert, Glühwein, Punsch und Kirchenbräu verköstigt und in vielen Gesprächen Wissenswertes ausgetauscht.

Der Platz füllte sich zusehend und stieß nahezu an seine Kapazitätsgrenzen. Das wohlige Miteinander verlagerte sich mit Beginn der Adventsmusik in die Kirche. Wer hier keinen Platz fand oder die Wartezeiten an den Verpflegungsständen minimieren wollte, konnte die von Dietmar Virgenz errichtete Liveschaltung des Konzertes nach draußen genießen.

Glücklich, wer nach dem Konzert noch einen kleinen Absacker am Glühweinstand erhaschen konnte, denn trotz 15 %-iger Angebotssteigerung haben unsere Vorräte wieder nicht gereicht. Dafür gelangen dem Waffel- und dem Bratwurststand jeweils eine Punktlandung.

Der Abbau gestaltete sich dann auch ohne Glühweinnachschub entspannt, da nun viele Hände mit anpackten.

Dielen Dank an alle, die Ihren Anteil zum Erfolg unseres 11. Sellerhäuser Adventslichtes beitragen konnten.   AK.

Alle Jahre wieder…

Seit dem 01.12.2018 schmückt ein besonders schöner Weihnachtsbaum den Vorplatz der Emmauskirche. Routiniert, fast schön lässig, erfolgte der Aufbau durch das Team vom Bürgerverein nahezu komplikationsfrei. Kleinere Verletzungen waren nach dem zweiten Glühwein schon fast wieder schmerzfrei.

Mit knapp 10 Helfern konnte zudem der Grundbehang mit den Restbeständen unserer Weihnachtsbaumkugeln vorgenommen werden.

Vielen Dank an Familie Burzig, die mit ihrer Baumspende ein wirkliches Prachtexemplar zur Verfügung stellen konnte, an Martin Handke für die Bereitstellung und Steuerung der schweren Technik und an Dietmar und Leon Virgenz für die Umsetzung des Beleuchtungskonzeptes.

Der ästhetische Feinschliff erfolgte abends unter Mithilfe von gut 10 Bürgern aus dem Stadtteil, die der Einladung zum Türchen des Bürgervereins beim „Lebendigen Advent“ im Stadtteil gefolgt sind.

Die letzten Lücken werden im Laufe der nächsten Tage durch die Kinder der Kinderinsel Emmaus behangen.  AK.

Sellerhäuser Adventslicht

 

Am 9. Dezember 2018 veranstaltet der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz sein 11. Sellerhäuser Adventslicht.

Abseits vom Gedränge des städtischen Weihnachtsmarktes möchten wir in unserem Stadtteil einen besinnlichen Höhepunkt in der Adventszeit setzen.

Ab 15:00 Uhr läuft die Waffelbäckerei heiß, Glühwein und viele andere Weihnachtsleckereien warten auf den Verzehr.

 

Neben vielen anderen Angeboten gibt es eine Weihnachtstombola zugunsten von Schulkindern im Südsudan.

Um 17.00 Uhr wird ein Weihnachtskonzert in der Emmauskirche aufgeführt.

PDF Download: 11. Sellerhäuser Adventslicht


Lebendiger Advent in Sellerhausen-Stünz!

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – das nehmen sich 20 Familien, Vereine und Institutionen zu Herzen und öffnen ihr HausTÜRchen inner- und außerhalb der Stadtteilgrenzen für den Lebendigen Adventskalender. Sie warten auf Ihren Besuch und geben Möglichkeit zum gemeinsamen, kurzen Innehalten in unserem grellbunten und hektischen Leben. Lassen Sie sich darauf ein, mit anderen Unbekannten und Bekannten ein Stück Gemeinschaft und Frieden zu erleben, sei es bei Musik und Kerzenschein, beim Basteln, Spielen oder Geschichtenhören. Ihr Kommen ist das größte DANKESCHÖN an alle „Türchenfüller“!

Die Türchen werden jeweils um 18.00 Uhr für ca. 30 Minuten geöffnet. An den Adventssonntagen laden wir Sie zu den Veranstaltungen der Kirchgemeinde ein.

Wenn Sie noch weitere Informationen wünschen, erreichen Sie uns am besten per Mail: ulrike.pippel@web.de oder info@bv-sellerhausen.de

Eine besinnliche Zeit wünschen Ihnen im Namen der Kirchgemeinde und des Bürgervereins Ulrike Pippel und Axel Kalteich.

PDF-Download: Lebendiger Advent Kalender 2018

Sturmfest und erdverwachsen,

… sind nicht nur die Niedersachen, sondern auch die Sachsen aus Sellerhausen-Stünz.

Und so hält uns auch ein bisschen Schnee und Sturm oder auch beides nicht davon ab, die Herausforderungen, vor die uns unser nunmehr 10. Sellerhäuser Adventslicht am 10.12.2017 stellte, zu meistern.

Dabei waren wieder viele Hände und Köpfe im Vorder- und Hintergrund aktiv, die unseren Weihnachtsmarkt in bewährter Form zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Diese gehen los bei der Bereitstellung der Hütten durch Hugelwirt Oliver Urban, die Montage und Logistik durch das fliegende Rollkommando der „Teufelskerle“, den Auf- und Abbau der Zelte durch diesmal wirklich viele Helfer, die Griller und Verkäufer, die Brand- und Feuerwachen und nicht zuletzt die technische Betreuung durch Dietmar Virgenz, der den beim Konzert vor der Kirche harrenden Besuchern einen Eindruck der Adventsmusik vermitteln konnte.

Der Schnee hörte auch bald auf zu treiben und glitzerte bald nur noch mit den strahlenden Augen der Besucher um die Wette. In der Luft wechselten sich Schwaden von Waffel-, Glühwein und Rosterduft ab. Plätzchen und Kakao gab es beim Stand des Jugendclubs zu erstehen. Nebenan am Stand des Fördervereins Denkmal Emmauskirche lockten das Kirchenbräu und Pfefferkuchen den Gourmet an. Zum ersten Mal dabei war das Post Office in der Riesaer Straße, an dessen Stand Glühbier ausgeschenkt wurde.

Die vielen Gäste, darunter viele von außerhalb, mit zufriedenen und fröhlichen Gesichtern sind nicht nur Bestätigung, dass unser Format angenommen wird, sondern zeigt auch, dass Besinnlichkeit und Gemeinsinn ohne Glitzer und Rundumbeschallung möglich sind.

Der kommerzielle Erfolg der Veranstaltung hilft zudem, Lücken zu schließen, die durch einige gemeinnützige Investitionen gewollt gerissen wurden und schafft Spielraum, auch 2018 das eine oder andere Projekt zu unterstützen. Trotz 10 % Steigerung des Nahrungs- und Getränkeangebotes waren gegen 18.30 Uhr alle Ressourcen verbraucht.   ak.

Wenn das zweite Lichtlein brennt …

… veranstaltet der Bürgerverein sein 10. Sellerhäuser Adventslicht. Dieser kleine, aber feine Weihnachtsmarkt erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit.

Am 10.12.2017 ab 15:00 Uhr laufen Waffeleisen und Glühweinbehälter wieder heiß und viele andere Weihnachtsleckereien warten auf den Verzehr.

Neben vielen anderen Angeboten gibt es eine Weihnachtstombola zugunsten von sozialen Projekten im Südsudan.

Um 17.00 Uhr können die Besucher sich an der Adventsmusik in der Emmauskirche erfreuen.   ak.

PDF Download: 10. Sellerhäuser Adventslicht


Lebendiger Advent in Sellerhausen-Stünz!

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – das nehmen sich 20 Familien, Vereine und Institutionen zu Herzen und öffnen ihr HausTÜRchen inner- und außerhalb der Stadtteilgrenzen für den Lebendigen Adventskalender. Sie warten auf Ihren Besuch und geben Möglichkeit zum gemeinsamen, kurzen Innehalten in unserem grellbunten und hektischen Leben. Lassen Sie sich darauf ein, mit anderen Unbekannten und Bekannten ein Stück Gemeinschaft und Frieden zu erleben, sei es bei Musik und Kerzenschein, beim Basteln, Spielen oder Geschichtenhören. Ihr Kommen ist das größte DANKESCHÖN an alle „Türchenfüller“!

Die Türchen werden jeweils um 18.00 Uhr für ca. 30 Minuten geöffnet. An den Adventssonntagen laden wir Sie zu den Veranstaltungen der Kirchgemeinde ein.

Wenn Sie noch weitere Informationen wünschen, erreichen Sie uns am besten per Mail: ulrike.pippel@web.de oder info@bv-sellerhausen.de

Eine besinnliche Zeit wünschen Ihnen im Namen der Kirchgemeinde und des Bürgervereins Ulrike Pippel und Axel Kalteich.

PDF-Download: Lebendiger Advent Kalender 2017

Lebendiger Advent in Sellerhausen-Stünz

Gemütliches Beisammensein im Wohnzimmer, besinnliche Worte und Basteln in der Küche, gemeinsames Musizieren im Hof, … miteinander einen Augenblick im hektischen Trubel der Vorweihnachtszeit innehalten:
Der „Lebendige Advent“ hat viele Gesichter – Es soll ihn wieder geben, aber nur mit Ihnen als Gastgeber.

Es ist die wunderbare Möglichkeit, sein Haus-„Türchen“ an einem Abend zwischen dem 01.12. und 23.12.2017 jeweils um 18 Uhr  für eine halbe Stunde für ein einmaliges, gemeinsames, adventliches Miteinander zu öffnen.

Der Bürgerverein und die Kirchgemeinde Sellerhausen-Volkmarsdorf wollen auch in diesem Jahr Familien, einzelne Personen, Kreise, Institutionen oder Vereine ermutigen, sich zu melden und eine Tür des Kalenders mit alt Bewährtem oder neuen Impulsen zu füllen.
.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen, denn nur mit Ihnen wird dies möglich sein.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 05.11.2017 per Mail oder Telefon.

Ihre Ulrike Pippel        ulrike.pippel@web.de         0341/59405732

PDF-Download: Aufruf zum Lebendigen Advent

Volle Hütten beim 9. Sellerhäuser Adventslicht am 04.12.2016

adventslichet-2016-collage-kleinDie Ereignisse der Vorwoche zum 9. Adventlicht standen unter keinem besonders guten Stern.

Ärgernis Nr. 1 war die Zerstörung unserer Weihnachtsbaumbeleuchtung und diverser Kugeln durch zwei offensichtlich gestörte Jugendliche. Diese Taten hinterlassen Wut und Empörung! Die 200-300 € Sachschaden sind dabei sicher zu verkraften. Es ist vielmehr die offenkundig gezeigte Missachtung dessen, was andere Menschen zur Freude anderer in mühevoller Arbeit mit ihren Händen errichtet haben, die fassungslos stimmen. Dank vieler fleißiger Hände und dem technischen Geschick von Dietmar Virgenz konnte der Schaden behoben werden.

Dann fiel der Stadtverwaltung auf, dass es sich bei unserem kleinen Weihnachtsmarkt u. U. um eine „Gewerbliche Veranstaltung im Sinne des Titel IV der Gewerbeordnung (GewO)“ handeln könnte. Demnach hätte eine Marktfestsetzung beantragt werden müssen, zu der ein polizeiliches Führungszeugnis, der Gewerbezentralregisterauszug und etliche weitere Dokumente in 3-facher Ausfertigung erforderlich waren. Engelszungen und menschliche Vernunft verhinderten Schlimmeres.

Ein paar Teufelskerle zauberten und zimmerten am Vortag noch die von Oliver Urban zur Verfügung gestellten Holzhütten zusammen und schon konnte es losgehen.

Umsäumt wurde der Weihnachtsbaum neben den traditionellen Waffeln und Bratwürsten vom Tombolastand der Familie Khamis, die damit Schulkinder im Südsudan unterstützt, dem Stand des Fördervereins des Denkmals Emmauskirche Leipzig, dem Jugendclub und dem Hospiz ADVENA Leipzig.

Den Menschen des Stadtteils blieb dieses Treiben nicht unverborgen und nach verhaltenem Beginn herrschte spätestens ab 16.00 Uhr ein Riesenandrang auf unserem kleinen Sellerhäuser Weihnachtsmarkt. Die zunächst mit überbordenden Reserven gefüllten Verpflegungshütten leerten sich zusehends. Über ein volles Haus konnten sich auch die Interpreten der Adventsmusik freuen. Sogar die Empore war bis zum letzten Platz gefüllt und ein paar Gäste mussten stehen. Gegeben wurden Weihnachtsoratorium von J. S. Bach und das Oratorio de Noel von Camille Saint-Saens. Es war wieder ein tolles Konzert, das die Ensembles der Gemeinde mit Chor, Jugendchor, Kinderchor und Orchester unter der Leitung von Kantor Konrad Pippel eingeübt hatten. Tosender Applaus und eine würdige Kollekte waren der Dank des Publikums.

Die Personalunion des Cheftechnikers der Gemeinde und des Bürgervereins sorgte zur Freude der „Standwächter“ und Gäste sogar für eine Übertragung des Konzerts auf den Vorplatz.

Hier schmolzen die Verpflegungsreserven weiter zusammen und waren rasch nach Verköstigung der meisten Konzertbesucher aufgebraucht. 80 l Glühwein, 280 Roster, 20 l Waffelteig, 16 l Kinderpunsch, unzählige Plätzchen und einige Liter Kakao – alles alle!

Routiniert räumte das Team vom Bürgerverein noch die Technik, Bänke und Zelte zusammen, der Weihnachtsschmuck wurde umgelagert und die Feuerschalen ausgepustet. Gegen 20.00 Uhr war das 9. Sellerhäuser Adventslicht Geschichte.

Vielen Dank an alle, die an dessen Gelingen ihren Anteil hatten.  ak.

Vielen Dank auch an Martina Hergt, welche die beigefügte Kollage entwickelt hat.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

 

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

Archive