Teichkonzert am 24.08.2019 – Happy hours mit „HäppyHour“

Mindestens zwei wunderschöne Stunden erlebten die Besucher unseres 9. Teichkonzertes am 24.08.2019 mit der Leipziger Band „HäppyHour“ bei optimalen äußeren Bedingungen. Nur glückliche Gesichter, mehrere Zugaben der Band und viele Danksagungen an den Bürgerverein lassen uns wissen: „Alles richtig gemacht!“

Bereits der Aufbau der Bühne verlief harmonisch. Die Klangsäule der Arbeitsanweisungen und Unmutsbekundungen, die Martin Handke freundschaftlich seinen Mitschaffenden zuwarf, kratzte nur einmal die 80-dB-Grenze, lediglich zwei unpräzise Schläge mit dem Gummihammer verursachten ein leichtes AUA und 2 neue Helfer sorgten für eine gerechtere Lastenteilung.

Nachdem eine Ramme die zwei Nächte vor dem Konzert vielen Bewohnern des Stadtteils den Schlaf raubte, haben wir „Rammstein“ abgesagt, da der Einbau 16 m langer Spundwände im Zuge des Brückenneubaus bereits einen vergleichbaren Geräuschpegel erzeugte. Umso mehr ist hervorzuheben, dass das Projektteam der Deutsche Bahn AG bei der Baufirma eine Arbeitspause von 17.00 bis 22.00 Uhr erwirken konnte. Auch das verdient Respekt und ein großes Dankeschön. Wenn Sie also das nächste Mal in München oder Hamburg auf den Zug warten, nehmen Sie es gelassen, in Unterhaching oder Altona ist bestimmt gerade ein Volksfest…

„HäppyHour“ erwies sich als optimale Wahl für diesen Abend. Wie vor 6 Jahren verzauberte uns die Leipziger Band HäppyHour mit Klängen und Geschichten aus und über Irland. Mit Geige, Quetschkommode, Klampfen, Klavier, Schlagzeug, Bass und Sangeslust ertönten traditionelle Songs wie „Fields of Athenry“ und „Molly Malone“ aber auch Stücke jüngst vergangener Jahrzehnte.

Schnell sprang der Funke zum Publikum über und es wurde kräftig mitgewippt, zum Tanzen war nicht ganz so viel Platz.

Bis zur Pause waren ca. 550 Roster des 600 Stück umfassenden Einkaufes bereits aufgebraucht. Grobe Zählungen der Zuschauerzahlen endeten bei 1.200 – auch ein neuer Rekord.

Leider nicht so positiv war der Anlass unserer diesjährigen Spendenaktion. Da der Stünzer Teich nahezu ausgetrocknet ist und kaum zu erwarten ist, dass die Rietzschke ihrer Funktion als natürlicher Zufluss gerecht wird, haben wir für einen Brunnen gesammelt. Knapp 1.500 € klingelten und raschelten am Ende in unseren Sammelboxen – ein tolles Ergebnis!

Die zweite Konzerthälfte verging leider wie im Fluge. Bei ungebrochener Stimmung wandte die Band sich nun den „modernen Klassikern“ zu, was dennoch mehr zum Mitsummen und -klatschen anregte. Nach einer Stunde und 2 +1 Zugaben war dann auch dieses wunderbare Konzert zu Ende.

Nach gut zwei Stunden voll musikalischer Lichtblicke sorgten die an der Borngasse montierten Lichtschlangen bei den Besuchern für visuelle Erleuchtung.

Vielen Dank an alle, die mit Ihrer finanziellen, logistischen und körperlichen Unterstützung zum Erfolg des Abends beigetragen haben.

Und noch ein weiteres Kompliment an unsere Gäste: Beim Rückbau der Bühne und beim Aufräumen am nächsten Morgen haben wir lediglich 5 „vergessene“ Kronkorken und 3-4 Zellstofftaschentücher aufklauben müssen. Auch das ist eine Anerkennung unserer Arbeit!   AK.

BV Sellerhausen Stünz

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Bürgerverein Sellerhausen-Stünz. Wir Informieren hier über Aktivitäten des Bürgervereins.

 

Besuchen Sie auch unsere Partnerseiten:

 

www.kein-mittlerer-ring.de

 

www.foerderverein-emmauskirche.de

Archive